St. Gallen: Kanton St. Gallen muss wohl sparen
Aktualisiert

St. GallenKanton St. Gallen muss wohl sparen

Düstere Aussicht für die St. Galler Staatskasse: Der Kanton rechnet für die Jahre 2011 bis 2013 mit hohen Defiziten.

von
tob

Finanzdirektor Martin Gehrer spricht von einer «angespannten Situation». Ohne Korrektur klaffe bis 2012 ein Loch von 500 Millionen Franken in der Kasse. Grund dafür seien strukturelle Probleme. Darum wurde am Freitag ein Sparpaket in Aussicht gestellt. Dieses sieht vor, auf die für 2012 geplante Steuererleichterung zu verzichten.

2011 sollen zudem kurzfristige Massnahmen die Rechnung entlasten. Auch bei Investitionen stellte der Finanzdirektor Streichungen in Aussicht. Dies könnte zum Beispiel die Pläne für die Kantonsbibliothek tangieren. Die Sparmassnahmen sollen im laufenden Jahr konkretisiert werden. Die Vereinigung der Gemeindepräsidenten warnte in einer Stellungnahme vor einseitigen Kostenverlagerungen auf die Gemeinden. (tob/20 Minuten)

Deine Meinung