Kanton St. Gallen: Weniger Unfälle
Aktualisiert

Kanton St. Gallen: Weniger Unfälle

Die Strassen im Kanton St. Gallen sind etwas sicherer geworden. Zwar ereignete sich 2005 immer noch jede zweite Stunde ein Unfall und knapp alle fünf Stunden wurde jemand verletzt.

Die Zahl der Unfälle ist aber gegenüber 2004 um 7,8% auf 4152 zurückgegangen. Wie aus der gestern veröffentlichten Verkehrsunfallstatistik hervorgeht, sank auch die Zahl der tödlich verunfallten Personen: 24 Menschen verloren letztes Jahr ihr Leben – 2004 waren es 35 Personen, also gut ein Drittel mehr. Rückläufig waren auch die Unfälle mit Toten und Schwerverletzten, die durch Alkohol verursacht wurden. Verkehrspolizeichef Sepp Hutter schliesst nicht aus, dass die neue 0,5-Promille-Grenze dazu beitrug.

(SDA)

Deine Meinung