Aktualisiert 30.06.2011 17:57

Frauenfeld

Kanton verdoppelt Förderbeiträge für Solarstrom

Der Thurgau verdoppelt seine Förderbeiträge für Solarstromanlagen für das laufende Jahr auf sechs Millionen Franken, wie die Abteilung Energie des Kantons am Donnerstag mitteilte. Solarstromanlagen boomen im Thurgau 2011 wie noch nie zuvor.

Bis Ende Juni konnte der Kanton bereits 154 Fördergesuche bewilligen; das sind mehr als im ganzen Jahr 2009, wie es im Communiqué heisst. Dieses enorme Interesse habe zur Folge, dass das gesamte Fördervolumen von drei Millionen Franken ausgeschöpft sei.

Jetzt reagiert der Thurgau: Weil der Bund dem Kanton einen um sechs Millionen Franken höheren Globalkredit gewährt als vorgesehen war, kann er mehr Geld weitergeben. Unter Berufung auf eine Statistik des Bundes schreibt die Abteilung Energie, der Thurgau spreche pro Einwohner am meisten Beiträge aller Kantone an Solarstromanlagen.

Mit der Erhöhung des Gesamtförderbeitrags senkt der Thurgau auch die Einzelbeiträge pro Anlage von 2500 auf 1900 Franken pro Kilowatt Peak (maximale Leistung der Solarmodule), wie es heisst.

(sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.