Aktualisiert 12.10.2015 15:34

LuzernKanton will Kunsti wegsparen

Die Fachklasse Grafik in Luzern geniesst einen sehr guten Ruf. Jetzt soll sie geschlossen werden – wegen eines Sparpotenzials von 3 Millionen Franken. Die Empörung ist gross.

von
mme
Studenten der Fachklasse Grafik, die sich schon «2013 gegen Sparzwang in der Bildung» und drehten dazu ein Video.

Studenten der Fachklasse Grafik, die sich schon «2013 gegen Sparzwang in der Bildung» und drehten dazu ein Video.

Der Kanton Luzern plant offenbar, die 140-jährige Fachklasse Grafik, bekannt als Kunsti, in Luzern aus Spargründen zu schliessen. Die «Neue Luzerner Zeitung» berichtet, bereits 2016 würden keine neuen Studenten mehr aufgenommen. Schliesst die Schule, würde der Kanton 3 Millionen sparen.

Bereits gestern formierte sich Widerstand gegen die Sparpläne. Der Luzerner Gewerkschaftsbund (LGB) ist «empört über die geplante Schliessung». LGB-Präsident Giorgio Pardini stellt eine rethorische Frage dazu: «Benötigt die Luzerner Wirtschaft nach Ansicht des Regierungsrates keine Grafiker mehr?»

SP bekämpft Schulschliessung

Die SP will sich «mit allen verfügbaren Mitteln dagegen wehren». SP-Präsident David Roth sagt: «Die Fachklasse Grafik hat eine Strahlkraft, die weit über die Kantonsgrenzen hinausreicht. Dass unterdessen aber selbst seit 140 Jahren fest verankerte und funktionierende Strukturen zerstört werden sollen, zeigt, wohin uns die Steuerdumpingspolitik der Bürgerlichen geführt hat.»

«Lieber Briefkastenfirmen als junge Kreative»

Auch die Grünen meldeten sich zu Wort und kritisierten die Sparpläne hart. Und Kantonsrätin Katharina Meile sagt: «Die geplante Schliessung ist ein Signal, dass junge, kreative Köpfe der Regierung nicht so willkommen sind wie Briefkastenfirmen.»

Der LGB, die SP und die Grünen machen die Steuerstrategie der Regierung für die erneute Sparmassnahme im Bildungsbereicht verantwortlich. Der Regierungsrat kommentiert laut «NLZ» einzelne Sparmassnahmen nicht im Vorfeld, sondern nimmt erst bei der Budgetpräsentation Ende Oktober Stellung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.