Kantonale Beratung: Positive Bilanz
Aktualisiert

Kantonale Beratung: Positive Bilanz

Die kantonale Beratungsstelle für Jugend und Beruf (BJB) zieht eine positive Bilanz: 150 stellenlose Schulabgänger konnten im letzten Jahr vermittelt werden.

Auch wurden 7000 Beratungsgespräche geführt und 500 Arbeitgeber besucht. Kurt Simon vom Amt für Wirtschaft und Arbeit: «Neben den 150 Platzierungen haben wir 260 stellenlosen Lehrabsolventen ein sechsmonatiges Berufspraktikum verschafft.»

Im Kanton Luzern waren in den letzten zwölf Monaten durchschnittlich 1322 Personen bis 24 Jahre ohne Stelle. Simon: «Auf der Strecke blieben etwa jene, die schwach sind in Deutsch und Mathe oder Mühe haben mit Disziplin und Zuverlässigkeit.»

Deine Meinung