Aktualisiert

TempokontrollenKantonspolizei im Visier der SVP

Verkehrsteilnehmer kritisieren die Geschwindigkeitskontrollen der Kantonspolizei St. Gallen. Die SVP redet jetzt von Schikane der Regierung und fordert Antworten.

von
jeh
Die Stadtautobahn bei der Ausfahrt Neudorf.

Die Stadtautobahn bei der Ausfahrt Neudorf.

Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen bei Tempo 80 auf der Stadtautobahn beschäftigen auch die SVP-Fraktion des St. Galler Kantonsrats. Sie reichte eine einfache Anfrage mit dem Titel «Schikane und Busseneintreibung anstelle von Verkehrssicherheit?» an die Regierung des Kanton St. Gallen ein.

Heikle Tempokontrollen

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit sei trotz geringem Verkehrsaufkommens zeitweise auf 80 Kilometer pro Stunde beschränkt worden. Dies führe vermehrt zu Behinderungen auf der Stadtautobahn im Osten, im Bereich der Meggenhus- Verzweigung, wie aus dem SVP- Vorstoss hervorgeht. Die gleichzeitigen Geschwindigkeitskontrollen in den 80er-Zonen werden nach Meinung der SVP von den Verkehrsteilnehmern als «Akt der Willkür» angesehen.

Nun soll die Regierung erklären, warum die Kontrollen zu einem Zeitpunkt durchgeführt wurden, an dem es keinen Grund gab, die Höchstgeschwindigkeit auf 80 zu beschränken. Grundsätzlich interessiert die SVP auch, wer über die Höhe der zugelassenen Geschwindigkeit entscheide und wer die Befugnis habe, solche Kontrollen auf der Stadtautobahn zu veranlassen. Ausserdem stellt sie die Frage, ob die Schaltung des Verkehrsleitsystems nicht dazu diene, den Verkehr zu «verflüssigen»anstatt zu behindern.

Bewährte Kontrollen

Grund für die vermehrten Tempokontrollen auf der St. Galler Stadtautobahn sind Reklamationen bezüglich Geschwindigkeitsüberschreitungen aus der Bevölkerung, wie Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei mitteilte. Die Kontrollen hätten sich bewährt, denn gemäss Krüsi habe das «aggressive» Fahrverhalten merklich abgenommen.

Wie ein Autofahrer, der täglich in die Stadt pendelt, berichtet, seien auch im Westen von St. Gallen, zwischen Winkeln und Kreuzbleiche, häufiger Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt worden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.