Kantonsstrasse am rechten Thunerseeufer bleibt gesperrt

Aktualisiert

Kantonsstrasse am rechten Thunerseeufer bleibt gesperrt

Die wegen eines Felssturzes gesperrte Kantonsstrasse am rechten Thunerseeufer bleibt übers Wochenende zwischen der Beatenbucht und den Beatushöhlen geschlossen.

Vor der Wiedereröffnung muss ein Felsbrocken gesprengt werden. Die Sprengung werde am Wochenende stattfinden, teilte das kantonale Amt für Information mit. Die Strasse kann frühestens am Montagabend wieder für den Verkehr geöffnet werden.

Zwischen den beiden Wolhusenfluhtunneln gingen am Donnerstag zwischen 10 und 20 Kubikmeter Material nieder. Verletzt wurde niemand. Nun müssen weitere 50 Kubikmeter Fels entfernt werden, wie die Beurteilung durch einen Geologen ergab.

(sda)

Deine Meinung