US-Wahlkampf: Kanye würde sich nicht mit Amt als Vize-Präsident zufriedengeben

Publiziert

US-WahlkampfKanye würde sich nicht mit Amt als Vize-Präsident zufriedengeben

Kanye West wurde auf dem kalifornischen Wahlzettel als Vize-Präsidentschaftskandidat aufgeführt. Trotzdem ruft Ye dazu auf, ihn für die Position als Präsident aufzuschreiben.

von
Pascal Kobluk
1 / 8
Kanye West (43) lässt nicht locker und kämpft immer noch um das US-Präsidentenamt. Nun ist er auf dem Wahlzettel der American Independent Party in Kalifornien als Vize-Präsident-Kandidat aufgelistet.

Kanye West (43) lässt nicht locker und kämpft immer noch um das US-Präsidentenamt. Nun ist er auf dem Wahlzettel der American Independent Party in Kalifornien als Vize-Präsident-Kandidat aufgelistet.

Imago Images/UPI Photo
Das gefällt Ye aber ganz und gar nicht. Sein Wahlkampfteam stellt umgehend klar, dass er Präsident werden will. Auch er selber äussert sich und sagt, er seine ohne sein Wissen auf die Liste gesetzt worden.

Das gefällt Ye aber ganz und gar nicht. Sein Wahlkampfteam stellt umgehend klar, dass er Präsident werden will. Auch er selber äussert sich und sagt, er seine ohne sein Wissen auf die Liste gesetzt worden.

Instagram/kimkardashian
Auf den vorgedruckten kalifornischen Wahlzetteln steht der Musiker nun als Vize-Präsident-Kandidat. Trotzdem ruft er die Wähler auf, ihm ihre Stimme zum Präsidenten zu geben.

Auf den vorgedruckten kalifornischen Wahlzetteln steht der Musiker nun als Vize-Präsident-Kandidat. Trotzdem ruft er die Wähler auf, ihm ihre Stimme zum Präsidenten zu geben.

Instagram/kimkardashian

Darum gehts

  • Auf dem kalifornischen Wahlzettel steht Kanye West als Vize-Präsident-Kandidat für die American Independent Party.
  • Das gefällt Ye gar nicht – sein Wahlkampf-Team stellt umgehend klar, dass er Präsident werden will.
  • Dazu postet er ein Bild eines Wahlzettels mit seinem handgeschriebenen Namen auf der für Präsidentschaftskandidaten vorgesehenen Linie und fordert Leute auf, es nachzumachen.

Auf dem Wahlzettel in Kalifornien wurde Kanye West (43) von der American Independent Party als Kandidat für das Amt des Vize-Präsidenten aufgeführt. Wie TMZ.com berichtet, passt das dem Musiker aber offenbar gar nicht.

Das Wahlkampfteam von Ye hat kurzum ein Statement an die kalifornische Bevölkerung versendet, in dem es die Wähler wissen lässt, dass er es auf das Präsidentschaftsamt und nicht auf das Amt des Vize-Präsidenten abgesehen hat. Obwohl er mit dem vorgedruckten Wahlzettel also rein theoretisch die Chance auf den Posten als Vice President hat, fordert Kanye die Leute auf, ihn von Hand als Präsidentschaftskandidaten auf die entsprechende Linie aufzuschreiben.

«Leute werfen ihre Stimme weg»

«Ich kandidiere dafür, der nächste Präsident unseres grossen Landes zu werden – nicht Vizepräsident. Ich wurde ohne mein Wissen als Vizepräsident-Kandidaten aufgeführt», wird Kanye im Statement zitiert. Auf Twitter veröffentlicht der Rap-Superstar dieses Bild als Beispiel dafür, wie man als US-Wähler seinen Namen aufschreiben soll.

In den Kommentaren sammeln sich unzählige aufgebrachte Leute, die nicht verstehen, wie man dem Rapper tatsächlich seine Stimme geben kann. «So haben wir Trump bekommen. Leute werfen ihre Stimme weg», schreibt Twitter-User wirelessness.

Ye setzt bei seiner Wahlkampfstrategie insbesondere auch auf Merchandise-Artikel. Und dies mit Erfolg: Auf Twitter hat er vergangenen Freitag folgendes Bild gepostet. Darauf zeigt er seinen Followern, wie viele «Kanye 2020 Vision»-Artikel schon verkauft wurden.

Ob dies nur seine Fangemeinschaft ist oder ob Kanye wirklich auf der Mehrheit der Wahlzettel von Kalifornien landen wird, wird sich bald zeigen. Möglich ist es laut TMZ.com jedenfalls, dass der Musiker in der Entertainment-Hochburg einige Stimmen für sich gewinnen kann.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

46 Kommentare