Kapellbrücken-Zierbilder in der Luzerner Kornschütte
Aktualisiert

Kapellbrücken-Zierbilder in der Luzerner Kornschütte

Vor 15 Jahren wurden die Bilder auf der Kapellbrücke bei einem verheerenden Brand zerstört – ab heute sind ihre Replikate in der ­Luzerner Kornschütte zu sehen.

Vor 15 Jahren wurden die Bilder auf der Kapellbrücke bei einem verheerenden Brand zerstört – ab heute sind ihre Replikate in der ­Luzerner Kornschütte zu sehen. Der Luzerner Rechts­anwalt Jost Schumacher hat die 146 Holztafelgemälde auf eigene Kosten historisch aufarbeiten und neu malen lassen. «Die Besucher können zu jedem Bild die Geschichte lesen oder durch einen Audioguide Infos dazu hören», so Schumacher. Die Ausstellung dauert bis am 23. November. Das Stadtparlament entscheidet demnächst, ob die Kopien auf der Brücke aufgehängt werden sollen.

Deine Meinung