Bellach SO: Kapo fasst vier jugendliche Feuerteufel
Aktualisiert

Bellach SOKapo fasst vier jugendliche Feuerteufel

Vier junge Männer sollen in Bellach SO im Oktober mehrere kleine Brände gelegt haben. Sie müssen sich vor dem Gericht verantworten.

von
smü/sda
Die jugendlichen Straftäter legten unter anderem in Hauseingängen Feuer.

Die jugendlichen Straftäter legten unter anderem in Hauseingängen Feuer.

Die vier Schweizer im Alter von 15 bis 19 Jahren sollen im Oktober mehrere kleine Brände gelegt haben. Sie zündeten unter anderem Fahrräder, Abfalleimer, Besen und Fussmatten bei Hauseingängen an. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. Betroffen waren Einfamilienhäuser, eine Bushaltestelle und eine Schule.

Für die Taten werden sich die Jugendlichen vor den Strafverfolgungsbehörden verantworten müssen, wie die Solothurner Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Deine Meinung