Zugersee: Kaputte Fontäne – drei Anker waren schuld
Aktualisiert

ZugerseeKaputte Fontäne – drei Anker waren schuld

Der Springbrunnen im Zugersee ist kaputt. Bereits war auch klar, warum: Ein Anker hatte sich verheddert. Nur ist nicht bloss ein Anker schuld, sondern gleich drei.

von
gwa
1 / 14
Gleich drei Anker hat ein Taucher im Zugersee gehoben. Diese hatten sich in der Zuleitung und in den Verankerungsketten verheddert.

Gleich drei Anker hat ein Taucher im Zugersee gehoben. Diese hatten sich in der Zuleitung und in den Verankerungsketten verheddert.

Stadt Zug
Noch spritzt er: Der Springbrunnen in der Vorstadtbucht von Zug.

Noch spritzt er: Der Springbrunnen in der Vorstadtbucht von Zug.

Youtube
Doch wie lange noch? Eine Ankerkette eines Bootes hat ihn beschädigt.

Doch wie lange noch? Eine Ankerkette eines Bootes hat ihn beschädigt.

Andreas Busslinger

Weil sich der Anker eines unbekannten Bootes in der Zuleitung und den Verankerungsketten des Springbrunnens im Zugersee verheddert hatte, muss dieser repariert werden. Wie die Stadt Zug am Donnerstag mitgeteilt hat, hat ein Taucher den Anker am 30. Mai geborgen. Die grosse Überraschung: Es war nicht bloss ein einziger Anker. «Im Schlick des Seegrunds kamen zwei weitere, identische Anker zum Vorschein», sagt der Vorsteher des Baudepartements der Stadt Zug und Stadtratsvizepräsident André Wicki. «Woher die Anker sind, wissen wir nicht», sagt Wicki weiter. Er ist sich sicher, dass der Verursacher früher oder später erwischt wird. «Ich bin schon etwas erbost darüber. Wenn etwas passiert, kann man das doch melden. Das wäre nicht mehr als anständig», sagt er.

Beim Tauchgang zeigte sich aber auch: Der Schaden ist geringer als zunächst angenommen. Die Elektrik sei nicht betroffen und die Reparatur könne vor Ort durchgeführt werden. «Gemäss einer ersten Schätzung betragen die Reparaturkosten 4000 bis 5000 Franken», sagt der Baudirektor. Kommende Woche will das Baudepartement der Stadt eine Strafanzeige gegen unbekannt einrichten, falls sich der Verursacher nicht melden sollte.

Deine Meinung