Aktualisiert 15.02.2006 18:45

Karikaturen: Protestnote aus Teheran

Das iranische Aussenministerium hat wegen der Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen Protestnoten an die Vertretungen von 16 Ländern geschickt. Ein Brief ging offenbar auch an die Schweizer Botschaft.

Adressaten waren zudem die Vertretungen von Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Portugal, Polen, Serbien-Montenegro, Spanien und Ungarn. Das berichtete die Nachrichtenagentur ISNA.

Das iranische Aussenministerium rief die Länder dazu auf, entsprechende rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen jener Medien einzuleiten, welche die Karikaturen veröffentlicht hatten. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.