Karikaturenstreit: 60000 Dänen wollen Versöhnung

Aktualisiert

Karikaturenstreit: 60000 Dänen wollen Versöhnung

Mehr als 60000 Dänen haben in einer Petition im Internet eine Versöhnung mit der muslimischen Welt wegen der umstrittenen Karikaturen des Propheten Mohammed gefordert.

Die Unterzeichner von «Versöhnung jetzt» forderten alle Seiten auf, «zusammenzuarbeiten und den Konflikt zu lösen» und übergaben die Unterschriftenliste am Montag Aussenminister Per Stig Möller. Sie soll ausserdem an Diplomaten unter anderem aus Ägypten, der Türkei und Pakistan gehen.

Die Mohammed-Karikaturen waren zuerst im September von einer dänischen Zeitung veröffentlicht worden und hatten Anfang des Jahres eine Welle gewaltsamer Proteste in der muslimischen Welt hervorgerufen. Kritiker werfen der dänischen Regierung vor, sich nicht bei den Muslimen entschuldigt und muslimischen Botschaftern ein Treffen mit Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen verweigert zu haben. Die Regierung in Kopenhagen hat dagegen argumentiert, sie könne nicht für die Veröffentlichung einer unabhängigen Zeitung verantwortlich gemacht werden. (dapd)

Deine Meinung