«Charlie Hebdo»: Karikaturisten schlagen mit voller Kraft zurück
Aktualisiert

«Charlie Hebdo»Karikaturisten schlagen mit voller Kraft zurück

Seit dem Attentat auf «Charlie Hebdo» reisst die weltweite Solidarität von Zeichnern mit den ermordeten Karikaturisten nicht ab. Sie bannen ihre Wut auf Papier.

von
20M
1 / 47
Nach dem Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» zeichneten etliche Karikaturisten rund um den Globus Sujets zum Thema.

Nach dem Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» zeichneten etliche Karikaturisten rund um den Globus Sujets zum Thema.

Fast immer geht der Slogan «Je suis Charlie» mit den Karikaturen einher.

Fast immer geht der Slogan «Je suis Charlie» mit den Karikaturen einher.

Satish Acharya
Im Himmel ist der Teufel los.

Im Himmel ist der Teufel los.

GRESER&LENZ

Das französische Satireblatt «Charlie Hebdo» wird Ziel eines Terrorangriffs. Zwölf Menschen sterben – mutmasslich durch die Hand islamischer Extremisten. Das Magazin hatte mehrfach Drohungen wegen seiner Mohammed-Karikaturen erhalten. Nach dem Anschlag haben Zeichner weltweit zum Stift gegriffen, um die schreckliche Tat zu verarbeiten und zu zeigen, dass sie sich nicht unterkriegen lassen. In der Bildstrecke sehen Sie eine Sammlung.

Deine Meinung