Doping: Kaschetschkin freigesprochen
Aktualisiert

DopingKaschetschkin freigesprochen

Der kasachische Radsport-Verband hat Andrej Kaschetschkin vom Doping-Verdacht freigesprochen. Der ehemalige Astana-Profi war am 1. August 2007 unmittelbar nach der Tour de France des Dopings mit Fremdblut überführt worden.

Zuvor war sein Team-Captain Alexander Winokourow wegen des gleichen Deliktes aufgefallen, worauf sich die gesamte Mannschaft mit Andreas Klöden aus der Tour zurückzog.

Sollte der von Astana entlassene Kaschetschkin ein neues Team finden und der Weltverband UCI sich nicht vor dem Internationalen Sportgericht CAS gegen das Verbands-Urteil wehren, könnte der Kasache schon bald wieder Rennen fahren.

(si)

Deine Meinung