Nach 37 Jahren  - «Kassensturz»-Moderator Ueli Schmezer verlässt SRF
Aktualisiert

Nach 37 Jahren «Kassensturz»-Moderator Ueli Schmezer verlässt SRF

Ein weiterer Moderator verlässt das SRF. «Kassensturz»-Urgestein Ueli Schmezer sucht eine neue Herausforderung.

1 / 1
«Kassensturz»-Urgestein Ueli Schmezer verlässt das SRF. 

«Kassensturz»-Urgestein Ueli Schmezer verlässt das SRF.

Quelle: SRF

Darum gehts

  • Ueli Schmezer sucht eine neue Herausforderung.

  • Seine letzte Sendung wird voraussichtlich vor Weihnachten sein.

  • Insgesamt war er 37 Jahre beim Schweizer Fernsehen.

Nach 25 Jahren «Kassensturz» verlässt Ueli Schmezer das SRF. Schmezer war schon 37 Jahre beim SRF angestellt. Nun sucht er eine neue berufliche Herausforderung. Schmezer zu seinem Abgang in einer Mitteilung: «Es fällt mir nach so langer Zeit enorm schwer, aber der Entscheid ist für mich persönlich der einzig richtige. Es ist der ideale Zeitpunkt für ein neues Kapitel in meinem Arbeitsleben. Ich kann auf 25 intensive und lehrreiche Jahre beim ‘Kassensturz’ zurückblicken. Nun bin ich offen für Neues und freue mich auf alles, was kommt.» Seine zukünftige Tätigkeit hat Schmezer noch nicht festgelegt.

Tristan Brenn, Chefredaktor Video beim SRF, schmerzt der Abgang von Schmezer: «Mit dem Abschied von Ueli Schmezer wird eine Ära zu Ende gehen. Seit 25 Jahren setzt er sich zusammen mit der Redaktion von «Kassensturz» für die Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz ein und ist so quasi zum «Anwalt des Publikums» geworden. Dies kann man nicht genug würdigen. Ich bedauere seinen Weggang und bedanke mich sehr bei Ueli Schmezer für seinen grossen Einsatz für den Service public.»

Zum Fernsehen kam Schmezer dank einer Veranstaltung für Nachwuchstalente in der Showbranche. Der bekannte Fernsehproduzent Toni Wachter lud daraufhin Schmezer zu einem Kameratest ein, Schmezer überzeugte und der Rest ist Geschichte. Neben dem Kassensturz moderierte der 60-Jährige unter anderem die Sportsendung «Time Out» oder «Nachtclub». Wie SRF weiter mitteilt, steht seine Nachfolge noch nicht fest und wird in den nächsten Monaten geregelt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(fos)

Deine Meinung

74 Kommentare