Grindelwald BE – Bilder zeigen Ansteh-Chaos am Snowpenair – Veranstalter reagiert

Publiziert

Grindelwald BEBilder zeigen Ansteh-Chaos am Snowpenair – Veranstalter reagiert

Stefanie Heinzmann, Patent Ochsner, Helene Fischer – das Snowpenair hat grosse Fische an Land gezogen. Doch bei den Eingängen gab es zeitweise massive Wartezeiten.

von
Lucas Orellano
1 / 4
Vor dem Eingang zum Snowpenair in Grindelwald war am Samstag Warten angesagt.

Vor dem Eingang zum Snowpenair in Grindelwald war am Samstag Warten angesagt.

20min/News-Scout
Zahlreiche Menschen warteten am Samstagvormittag auf Einlass.

Zahlreiche Menschen warteten am Samstagvormittag auf Einlass.

20min/News-Scout
Hauptgrund dafür war laut Organisatorinnen und Organisatoren der neue Standort in Grindelwald.

Hauptgrund dafür war laut Organisatorinnen und Organisatoren der neue Standort in Grindelwald.

Facebook

Darum gehts

  • Das Snowpenair in Grindelwald kämpfte am Samstag mit dem Publikumsandrang.

  • Grund dafür sei der neue Standort in Grindelwald selbst gewesen, wie es auf Anfrage hiess.

  • Dank Zusatzzugängen war das Problem am frühen Nachmittag gelöst

Glück für das Snowpenair: Strahlender Sonnenschein lockt zahlreiche Besucherinnen und Besucher nach Grindelwald. Das Festival ist für den Samstag ausverkauft. Doch alles lief nicht reibungslos. Während auf der Bühne Stefanie Heinzmann rockte, war beim Eingang kaum ein Durchkommen, wie Bilder von News-Scouts und auf Social Media zeigen. 

Schwierig planbare Ströme

Bei Besucherinnen und Besuchern war der Frust gross: «Katastrophale Zustände», sagt ein News-Scout zu 20 Minuten. «Das schlechtest organisierte Festival ever», ein anderer.

Was war los in Grindelwald? Laut Nadine Gehri, Kommunikation Snowpenair, lag der Hauptgrund für die teils langen Wartezeiten darin, dass das Festival in diesem Jahr zum ersten Mal in Grindelwald selber und nicht mehr auf der Kleinen Scheidegg stattfindet. «Es ist das erste Mal am neuen Standort», so Gehri. «Deshalb ist es zu Problemen gekommen.» Die Besucherströme seien schwieriger planbar, zudem sei ein Grossteil des Publikums fast zur gleichen Zeit angekommen. Mit der Technik sei alles in Ordnung.

Verständnis für den Frust

Die Organisatorinnen und Organisatoren haben sofort reagiert, so Gehri. Am Mittag seien Zusatzeingänge eröffnet worden, die auch für den Sonntag offen sein sollen. Damit konnte das Problem behoben werden, wie ein News-Scout vor Ort berichtet.

Den Frust der Besucherinnen und Besucher kann Gehri verstehen. «Ich habe ein gewisses Verständnis, ja», sagt sie. Um 13.35 Uhr waren laut einem News-Scout alle Besucherinnen und Besucher auf dem Bühnengelände. Zudem hätten sich die Veranstalterinnen und Veranstalter auf der Bühne beim Publikum entschuldigt.

Ab 13.30 Uhr treten Patent Ochsner auf, um 15.30 Uhr gehört die Bühne Sunrise Avenue. Am Sonntag spielt Headlinerin Helene Fischer

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg, Solothurn und Wallis blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

Wir sind auch auf Instagram. Folg uns für Posts, Storys und Gewinnspiele aus der Region – und schick uns deine Bilder und Inputs: 20 Minuten Region Bern.

Deine Meinung

176 Kommentare