Kate Moss: Therapie gegen böse Männer
Aktualisiert

Kate Moss: Therapie gegen böse Männer

Das Supermodel hat die Nase voll von unbrauchbaren Liebhabern: Sie geht zur gleichen Therapeutin wie Sadie Frost, um endgültig von ihrem Hang zu den falschen Männern loszukommen.

Um von den Drogen loszukommen, machte Kate Moss eine Therapie - jetzt hat sie eine neue Therapeutin, wie der «Daily Mirror» am 3. Juli 2006 berichtet. Diesmal geht es allerdings um eine andere Art der Sucht: Kate Moss möchte sich endlich nicht mehr zu den falschen Männern hingezogen fühlen.

Ein Freund des Models: «Kate möchte herausfinden, warum sie immer auf Bad Boys fliegt. Sie ist überzeugt, dass ihr Hang zu wilden Typen von der Trennung ihrer Eltern herrührt - sie war damals erst 13 Jahre alt.» In letzter Zeit wechselte Moss zwischen drei verschiedenen Lovern mit zweifelhaftem Ruf: Pete Doherty, Russell Brand und Anthony Rossomondo (der Rocker von der Band Dirty Pretty Things).

Hilfe holte sich Kate bei ihrer Freundin Sadie Frost. Diese hatte mit ähnlichen Problemen zu kämpfen - sie wechselte andauernd ihre Liebhaber und tingelte von Party zu Party. In letzter Zeit hat sich ihr Leben dramatisch verändert: Sie trainiert vier Mal die Woche, verzichtet auf Alkohol - und sucht mit neuer Gelassenheit nach «Mr. Right», dem Mann fürs Leben.

Sadie habe Kate nun ihre Therapeutin vermittelt, welcher ihr diese Veränderungen erst ermöglichte. Ein Freund des Models: «Sadie ist seit sieben Wochen trocken und geht zu einer Therapeutin. Kate war von dieser Veränderung sehr angetan - sie folgt ihr nun und möchte dieselbe Psychiaterin, um die genau gleichen Probleme zu bekämpfen. Kate hat gesehen, was für eine Veränderung die Therapie bei Sadie gemacht hat - sie ist viel glücklicher. Darum möchte sie zurück in ihre Vergangenheit gehen, um gestärkt in die Gegenwart zurückzukehren.»

Deine Meinung