Publiziert

«Ein Weihnachtswunder»Kater Füchsli nach sechs Jahren wieder zu Hause

Eine Thurgauer Bäuerin sieht in der Zeitung das Bild einer Findelkatze und stutzt: «Das ist doch mein Kater, der vor sechs Jahren verschwunden ist.»

1 / 4
Sechs Jahre lang war Kater Füchsli vermisst. Anfang Dezember...

Sechs Jahre lang war Kater Füchsli vermisst. Anfang Dezember...

... wurde der Ausreisser rund 15 Kilometer von seinem einstigen Zuhause entfernt gefunden, abgemagert und krank. Letzte Woche nun...

... wurde der Ausreisser rund 15 Kilometer von seinem einstigen Zuhause entfernt gefunden, abgemagert und krank. Letzte Woche nun...

... sah seine Besitzerin den Kater in der Zeitung. Im neuen alten Zuhause fühlt sich der Kater sichtlich wohl.

... sah seine Besitzerin den Kater in der Zeitung. Im neuen alten Zuhause fühlt sich der Kater sichtlich wohl.

Beatrice Baumann von der Tierhilfe Schweiz ist auch jetzt noch gerührt: «Das ist ein kleines Weihnachtswunder», sagt sie.

Kinder hatten den roten Kater Anfang Dezember in einem Wald bei Langrickenbach TG gefunden. Als er dann im Tierheim Mattwil TG ankam, war er «ganz schlecht dran», wie Beatrice Baumann sagt. Abgemagert und struppig sei er gewesen, schreibt FM1 Today.

Gespürt, dass er in der Nähe war

Vergangene Woche erschien dann unter der Rubrik «Tierliegge» der «Oberthurgauer Nachrichten» ein Bild des Katers. Einer Bäuerin aus Neukirch-Egnach TG stockte der Atem, als sie das Bild sah. Ihr war sogleich klar: «Das ist mein Füchsli.»

Der Kater war 2011 mit zwei Jahren vom Hof verschwunden. «Er hatte Streit mit einem fremden Kater», erinnert sich die Bäuerin. Sie hatte schon viele Katzen, doch zu keiner habe sie eine Beziehung gehabt wie zu Füchsli. Der Kater sei ihr nicht aus dem Kopf gegangen, sie habe sogar ein Bild von ihm aufs Nachttischli gestellt. «In all den Jahren habe ich ihn nicht abgeschrieben», sagt die 54-Jährige. «Ich spürte, dass er in der Nähe war.»

Auch Beatrice Baumann ist von der besonderen Beziehung der beiden überzeugt: «Als die Frau dann ins Tierheim kam, reagierte der Kater ganz stark auf sie. Er miaute noch bevor er sie gesehen hatte und bekam plötzlich Appetit, dabei hatte er bis dahin kaum gefressen.»

Grosser Appetit

Das mit dem Appetit hat bis heute angehalten, wie die Bäuerin sagt. Der abgemagerte Kater habe sich wie ein Löwe über das Futter hergemacht. «Er wollte unsere anderen fünf Katzen nicht an die Futternäpfe lassen», erzählt sie. Sie habe deshalb verschiedene Futterteller aufstellen müssen.

Beatrice Baumann kann sich nicht erinnern, dass eine Katze nach so langer Zeit wieder nach Hause findet: «Das ist wirklich eine rekordverdächtig lange Zeit.» Und für die Bäuerin ist klar: «Das ist mein Weihnachtsgeschenk für dieses Jahr.» (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.