Aktualisiert

UnterwegsKater im Wanderfieber läuft 3800 Kilometer

Ein verloren gegangener Perserkater ist in Australien nach drei Jahren wieder aufgetaucht - 3800 Kilometer von seinem Zuhause auf der Insel Tasmanien entfernt.

Kater Clyde tauchte vor ein paar Monaten in einer Klinik im Norden von Queensland auf dem australischen Festland auf. Eine Krankenschwester nahm ihn auf.

Als sie den Kater vor kurzem zum Tierarzt brachte, entdeckte dieser einen Mikrochip unter seiner Haut, der die Adresse der Besitzer preisgab. Am Dienstag begann Clyde den langen Nachhauseweg im Flugzeug.

Besitzerin «Katrina» Phillips hatte die Hoffnung längst aufgegeben, den Kater wiederzufinden. «Wir können nicht glauben, dass er noch lebt», sagte sie der Zeitung «The Mercury». «Wir haben alles versucht: Zettel in Briefkästen, Anzeigen in Zeitungen - aber es fand sich keine Spur von ihm.» Wie Clyde die lange Strecke - etwa viermal die Distanz Bern-Berlin - zurücklegte, weiss niemand. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.