26.09.2016 12:31

Erdbeben in ItalienKater Rocco nach 32 Tagen lebend geborgen

Seine Rettung gleicht einem Wunder: Als die Feuerwehr in Amatrice ein zerstörtes Haus abreissen wollten, hörten sie plötzlich ein leises miauen.

von
pat
1 / 35
Amatrice neun Tage nach dem Erdbeben: Ein sichtlich gerührter Feuerwehrmann posiert mit dem geretteten Romeo. (2. September 2016)

Amatrice neun Tage nach dem Erdbeben: Ein sichtlich gerührter Feuerwehrmann posiert mit dem geretteten Romeo. (2. September 2016)

Keystone/Alessandro Di Meo (AP)
Bei einigen kleineren Dörfern ist noch nicht klar, ob sie überhaupt wieder aufgebaut werden: Rettungskräfte in Amatrice. (29. August 2016)

Bei einigen kleineren Dörfern ist noch nicht klar, ob sie überhaupt wieder aufgebaut werden: Rettungskräfte in Amatrice. (29. August 2016)

Keystone/Massimo Percossi
Feuerwehrleute und Suchhunde auf einer teilweise geräumten Strasse in Amatrice. (29. August 2016)

Feuerwehrleute und Suchhunde auf einer teilweise geräumten Strasse in Amatrice. (29. August 2016)

Keystone/Massimo Percossi/Ansa

In dem weitgehend zerstörten Ort Amatrice rettete die Feuerwehr den Kater Rocco – er lag 32 Tage unter Trümmern. Dies teilten die Behörden am Montag auf Twitter mit. Die Feuerwehrleute planten, ein zerstörtes Haus abzureissen, als sie den grau-weissen Kater leise miauen hörten. Das Tier sei zwar dehydriert, aber wohlauf.

Es wurde nach seiner Rettung medizinisch behandelt und dann seinen überglücklichen Eigentümern zurückgegeben. Zuletzt war der Kater Pietro 16 Tage nach dem Unglück mit 298 Todesopfern in Amatrice aus den Trümmern eines eingestürzten Hauses geborgen worden.

(pat/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.