Notfall-OP: Katie ist Mama – acht Wochen zu früh
Aktualisiert

Notfall-OPKatie ist Mama – acht Wochen zu früh

Die Geburt ihres Sohnes haben Katie Price und Ehemann Kieran Hayler sich anders gewünscht. Jett Riviera musste per Not-Kaiserschnitt geholt werden.

von
los

Horror-Stunden für Katie Price: Ihr Sohn Jett Riviera ist acht Wochen zu früh zur Welt gekommen. Wegen einer lebensgefährlichen Infektion von Katie musste der Kleine vergangene Woche per Notfall-Kaiserschnitt geholt werden.

Das Frühchen liegt auf der Intensivstation

«Ich habe einen Albtraum erlebt. Die Herzfrequenz des Babys war schon so schwach geworden. Und plötzlich, ich wusste gar nicht, wie mir geschah, stand die Krankenschwester vor mir und sagt, dass es jetzt los geht», sagt Price gegenüber Mirror.co.uk. Zurzeit liegt Jett Riviera auf der Intensivstation für Frühchen und «erhole sich gut».

Vor einer Woche schon musste das Model wegen starken Schmerzen im Unterleib mitten in den Ferien in ein Krankenhaus gebracht werden. Katies Fruchtblase wies einen Riss an der Membranwand auf. Glücklicherweise aber hatten Mutter und Kind Glück im Unglück.

Deine Meinung