13.08.2019 10:13

Model erhebt Vorwürfe

«Katy Perry entblösste meinen Penis vor allen»

Der Hauptdarsteller von Katy Perrys «Teenage Dream»-Video wirft der Sängerin sexuelle Belästigung vor. Nicht nur Männer, auch Frauen mit Macht würden diese missbrauchen.

von
shy
1 / 8
Vor neun Jahren spielte Model Josh Kloss (38) die Hauptrolle im Musikvideo zu Katy Perrys (34) Hit «Teenage Dream».

Vor neun Jahren spielte Model Josh Kloss (38) die Hauptrolle im Musikvideo zu Katy Perrys (34) Hit «Teenage Dream».

Instagram/iamjoshkloss
Die beiden spielen im Clip ein verliebtes Paar.

Die beiden spielen im Clip ein verliebtes Paar.

Screenshot Youtube/Katy Perry
Nun eröffnet Kloss auf Instagram, Perry habe damals vor versammelter Filmcrew gesagt, dass es «widerlich» sei, ihn zu küssen.

Nun eröffnet Kloss auf Instagram, Perry habe damals vor versammelter Filmcrew gesagt, dass es «widerlich» sei, ihn zu küssen.

Screenshot Youtube/Katy Perry

US-Model Josh Kloss (38) spielte die männliche Hauptrolle im Musikvideo zu Katy Perrys (34) 2010er-Hitsingle «Teenage Dream». Neun Jahre nach dem Clip-Release wirft der Amerikaner dem Popstar sexuelle Belästigung vor.

Das Video zu «Teenage Dream» wurde am 10. August 2010 veröffentlicht. (Quelle: Youtube/Katy Perry)

In einer Reihe von Instagram-Posts erzählt Kloss, wie er die Arbeit am «Teenage Dream»-Video erlebt hat. «Zunächst war sie cool und freundlich. Aber wenn andere Leute in der Nähe waren, gab sie sich eiskalt und eröffnete dem ganzen Set, dass es ‹eklig› sei, mich zu küssen.»

«Sie sagte allen, mich zu küssen sei ‹eklig›.»

Katy soll seine Hose heruntergezogen haben

Nachdem sich Perry und ihr damaliger Ehemann Russell Brand (44) Ende 2011 getrennt hatten, hätten sie und Kloss sich noch ein paarmal «gesehen». Was er damit genau meint, ist Interpretationssache – jedenfalls eröffnet er im Insta-Post, dass sie damals sein «Crush» gewesen sei.

«Könnt ihr euch vorstellen, wie peinlich das für mich war?»

«Ich nahm einen Freund, der sie unbedingt kennenlernen wollte, mit an eine Geburtstagsparty», schreibt er weiter, «als ich ihn ihr vorstellen wollte, zog sie meine Jogging- und Unterhose runter und entblösste vor allen Anwesenden meinen Penis. Könnt ihr euch vorstellen, wie peinlich das für mich war?»

Fans stellen sich hinter Katy

Katy Perrys Management habe ihm verboten, in der Öffentlichkeit über sie zu sprechen. Seine Antworten in schriftlichen Interviews seien zudem stark redigiert worden, wie er mit diesem Instagram-Post zeigt:

Josh Kloss teile seine Geschichte erst jetzt, weil «unsere Kultur darauf abzielt, Männer mit Macht als Perverse zu entlarven. Aber Frauen mit Macht sind genauso abscheulich.»

«Frauen mit Macht sind genauso abscheulich wie Männer mit Macht.»

Die Insta-User sowie die Perry-Fans verteidigen den Popstar in den Kommentaren – oft vehement. «Ihr wollt jemanden schützen, den ihr verehrt», schreibt Kloss dazu, «aber Kim Kardashian und Kris Jenner haben viel mehr Macht als Katy. Und sie haben mich mit Respekt behandelt! Vielleicht solltet ihr euch eher hinter sie stellen.»

Perry hat sich noch nicht direkt zu den Vorwürfen geäussert. Allerdings twitterte sie am selben Tag, an dem Kloss seinen ersten Post zum Thema absetzte: «Können wir nicht alle lieb und nett sein? Warum ist das so schwierig?» Was durchaus als Reaktion auf seine Schilderungen angesehen werden kann.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Fehler gefunden?Jetzt melden.