Partygerücht und Pseudo-Nacktbild: Katy Perry fördert die Fantasie

Aktualisiert

Partygerücht und Pseudo-NacktbildKaty Perry fördert die Fantasie

Katy Perry sang sich mit «I Kissed a Girl» in die Charts, mit Lesben-Liebesspielen landete sie in den Klatschspalten. Nun sagt auch Kollegin Lady Souvereign, sie sei der Sängerin sehr nahe gekommen – und im Netz kursiert ein Pseudo-Nacktbild.

Katy Perry hat ihren Ruf als leichtlebiges Mädchen weg. Zementiert wird ihr Image durch eine Aussage von Lady Souvereign, die ihre Kollegin hautnah erlebt haben will. «Ich habe Teile von Katy Perry gesehen, die ich nicht hätte sehen sollen. Bei einer ihrer Afterpartys hat sie einen Pyjama angezogen und ich glaube nicht, dass sie etwas darunter trug», sagte sie der Webseite «thehothits.com».

Im Verlaufe des Abends erfuhr Lady Souvereign aber offenbar mehr: «Die Party geriet ausser Kontrolle. Es gab eine Szene auf ihrem Hotelzimmer und ja, ich habe etwas gesehen, was ich nicht hätte sehen sollen.» Auch US-Blogger Perez Hilton will die beiden Frauen unlängst auf einer Party beobachtet haben, als sie sich in einem Badezimmer einschlossen – und «unanständige Dinge» miteinander trieben.

«Neues» Nacktbild?

Was auch immer an diesen Gerüchten dran ist: Perry beflügelt offenbar die Fantasie. Die deutsche Klatschwebseite «smash247.com» bringt das Zitat von Lady Souvereign in Zusammenhang mit einem Nacktbild, weiss, dass dieses «gerade im Netz aufgetaucht» ist und dass sie die 24-Jährige «splitterfasernackt» zeigen.

Leider kursiert der Schnappschuss aber schon seit Anfang des Jahres im Internet und auch wenn die Dame darauf Perry ähnlich sieht: Man darf nicht alles glauben, was man sieht. Auch nicht, wenn es um einen Wildfang geht …

Deine Meinung