Katzav tritt ab
Aktualisiert

Katzav tritt ab

Der israelische Staatspräsident Mosche Katzav hat heute seinen Rücktritt eingereicht, wie sein Sprecher Ronen Zur mitteilte.

Vorausgegangen war eine Einigung mit der Staatsanwaltschaft, dass Katzav nicht wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung angeklagt wird. Generalstaatsanwalt Meni Masus sagte zu, dass er nur noch wegen sexueller Belästigung belangt wird und mit einer auf Bewährung ausgesetzten Strafe rechnen muss. Katzav hatte seit Januar sein Amt ruhen lassen, um sich gegen die Vorwürfe ehemaliger Mitarbeiterinnen zu wehren. Das Parlament hat bereits den 83-jährigen Schimon Peres zu seinem Nachfolger gewählt. (dapd)

Deine Meinung