Aktualisiert 16.02.2020 11:54

Zigi gegen MüllerKatze auf der Linie vs. Saisonrekordhalter

Wie St. Gallen steht auch Luzern nach drei Spielen in der Rückrunde ohne Verlustpunkte da. Auch dank ihrer Torhüter.

von
Eva Tedesco
1 / 8
Lawrence Ati Zigi. Goalie des FC St.Gallen, ist stärker auf der Linie.

Lawrence Ati Zigi. Goalie des FC St.Gallen, ist stärker auf der Linie.

FreshFocus/Andy Mueller
Marius Müller, Keeper des FC Luzern, hat Vorteile bei der Strafraumbeherrschung.

Marius Müller, Keeper des FC Luzern, hat Vorteile bei der Strafraumbeherrschung.

Martin Meienberger
Gemein haben sie zum einen, dass weder St. Gallen noch Luzern seit beginn der Rückrunde verloren haben.

Gemein haben sie zum einen, dass weder St. Gallen noch Luzern seit beginn der Rückrunde verloren haben.

Gian Ehrenzeller

Seit der Winterpause haben in der Super League nur zwei Teams alle drei Spiele gewonnen: Leader St. Gallen und der FC Luzern. Um mit makelloser Bilanz dazustehen, brauchten sowohl die Ostschweizer als auch die Zentralschweizer herausragende Torhüter, die die Siege gegen Servette (1:0) bzw. Xamax (1:0) über die Zeit brachten.

«Wir haben einen Goalie in Weltklasseformat benötigt», lobte FCSG-Trainer Peter Zeidler Keeper Lawrence Zigi. Viermal gewann der Stojanovic-Nachfolger (im Januar zu Middlesbrough) ein Eins-gegen-Eins-Duell gegen einen Genfer. Mit seinen spektakulären Paraden hielt er für die Espen den Sieg und die Leader-Position fest.

Ehrgeiz und Kampfgeist zeigen beide

Rund 190 Kilometer Luftlinie entfernt stand zur gleichen Zeit Marius Müller seinem Ostschweizer Pendant in Neuenburg in nichts nach. Der FCL-Keeper, schon in der Hinrunde der wichtigste Einzelspieler der Leuchten, rettete das 1:0 gegen Xamax mit mit einem Saisonrekord: Der Deutsche übertrumpfte mit 13 Paraden die bisherige Bestmarke von je 9 Paraden (Baumann, Faivre und Frick).

Während sich bei Müller leichte Vorteile bei hohen Bällen und der Strafraumbeherrschung hervorheben lassen, findet man diese bei Zigi im Spiel auf der Linie. Gemeinsam haben Zigi und Müller die Reaktionsschnelligkeit und Sprungkraft. Und beide Torhüter zeichnen Ehrgeiz und Kampfgeist aus, sie trauen sich, mutige Entscheidungen zu treffen.

Am Sonntag (16 Uhr) kommt es zum direkten Duell der beiden «Lebensversicherungen». Wer beschert seinem Team weiterhin eine makellose Weste?

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.