Erfolgreiche Mission: Katze aus misslicher Lage gerettet
Aktualisiert

Erfolgreiche MissionKatze aus misslicher Lage gerettet

Sie versuchte mehrmals, die Mauer hochzukraxeln und fiel immer wieder ins Wasser. Erst zwei Bergretter aus Fiesch konnten das arme Büsi aus der Not befreien.

von
meg

Eine Katze hat sich am Samstagmorgen in Fiesch im Wallis in eine missliche Lage gebracht. Auf einem Steinvorsprung einer Steinmauer knapp über dem wilden Wisswasserbach versuchte sie verzweifelt, zurück auf sicheren Boden zu kehren. Doch sie kämpfte vergeblich.

«Sie versuchte einige Male, die Steinmauer hochzukraxeln. Doch als sie jeweils fast oben war, fand sie keinen Halt mehr und fiel ins Wasser», sagt Leser-Reporter Stefan Schnidrig, der die Szene mitverfolgte. Sie habe sich zwar wieder auf den Vorsprung retten können, doch sei sie am Schluss «ziemlich entkräftet gewesen», sagt Schnidrig.

Doch die Katze hatte Glück: Die alarmierte Polizei begab sich mit zwei Bergrettern der Rettungskolonne Fiesch vor Ort, wie Polizeisprecher Renato Kalbermatten bestätigt. Dort seilten sich die beiden Kletterspezialisten zum Büsi ab. Einer der Retter näherte sich langsam dem Tier, der zweite sicherte mit einem Netz den Bach, um die Katze im Notfall aus dem Bach fischen zu können. Nach einer guten halben Stunde konnte die Mission erfolgreich beendet werden. «Der Bergführer packte die Katze am Nacken und legte sie sicher in die mitgebrachte Reisetasche», sagt Schnidrig.

Deine Meinung