Wohnungsbrand Amriswil TG: Katze springt vom 4. Stock aus brennender Wohnung

Publiziert

Wohnungsbrand Amriswil TGKatze springt vom 4. Stock aus brennender Wohnung

Am Sonntag in Amriswil TG ereignete sich ein Brand, bei dem zwei Frauen verletzt ins Spital gebracht werden mussten. Ein Tierschutzverein berichtet, dass auch beide Hauskatzen geborgen werden konnten.

von
Shannon Zangger
1 / 5
Zwei Katzen wurden völlig mit Russ bedeckt vom Tierschutzverein Romanshorn in Obhut genommen, nachdem eine Wohnung in einem Hochhaus in Amriswil TG in Flammen aufgegangen war.

Zwei Katzen wurden völlig mit Russ bedeckt vom Tierschutzverein Romanshorn in Obhut genommen, nachdem eine Wohnung in einem Hochhaus in Amriswil TG in Flammen aufgegangen war.

Privat
Eine Katze sprang aus dem vierten Stock, um den Flammen zu entkommen.

Eine Katze sprang aus dem vierten Stock, um den Flammen zu entkommen.

Privat
Laut der Kantonspolizei wurden beide Katzen durch die Feuerwehr Amriswil gerettet.

Laut der Kantonspolizei wurden beide Katzen durch die Feuerwehr Amriswil gerettet.

BRK News

Darum gehts

  • Letzten Sonntag kam es in Amriswil TG in einer Wohnung eines Hochhauses zu einem Brand.

  • Zwei Frauen mussten verletzt ins Spital gebracht werden.

  • Der Tierschutzverein vermeldet nun, dass die beiden Hauskatzen grösstenteils unverletzt in seine Obhut aufgenommen wurden.

  • Die Katzen bleiben so lange beim Tierschutzverein, bis die Besitzerin wieder in der Lage ist, die Tiere selbst zu halten.

Vergangenes Wochenende am Sonntag kam es in Amriswil TG in einer Wohnung eines Hochhauses zu einem Brand. Die 41-jährige Mieterin der Wohnung wurde schwer verletzt und musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei in einem Communiqué mitteilt. Zusätzlich musste eine weitere 61-jährige Bewohnerin der Liegenschaft leicht verletzt ins Spital gebracht werden. Die Wohnung soll laut Mediensprecherin Claudia Brunner nicht mehr bewohnbar sein.

Der Tierschutzverein Romanshorn vermeldet nun, dass zwei Hauskatzen, die in der Wohnung leben, geborgen werden konnten. «Wir wurden von der Nachbarin kontaktiert, dass zwei Katzen abgeholt werden müssen», sagt Rita Krapf, Medienverantwortliche des Tierschutzvereins Romanshorn, zu 20 Minuten. Die beiden Katzen waren völlig mit Russ befleckt, sollen ansonsten jedoch keine physischen Verletzungen davongetragen haben.

Tierschutzverein Amriswil war nicht erreichbar

Die etwas grössere der beiden Katzen wusste sich selbst zu helfen: «Sie ist vom vierten Stock aus dem Fenster gesprungen. Den beiden Katzen geht es jedoch den Umständen entsprechend gut», schreibt der Tierschutzverein Romanshorn in einem Facebook-Post.

Obwohl Amriswil einen eigenen Tierschutzverein hätte, musste das Team von Rita Krapf für den Einsatz einspringen. «Sie waren wohl nicht erreichbar.» Die beiden Katzen befinden sich aktuell in der Obhut des Tierschutzvereins. «Sie werden so lange bei uns in der Pflegestation bleiben, bis die Besitzerin die Haltung wieder aufnehmen kann.»

Wie lange das geht, kann aktuell nicht gesagt werden. «Der gesundheitliche Zustand der betroffenen Personen ist der Polizei nicht bekannt», sagt Matthias Graf, Mediensprecher bei der Kantonspolizei Thurgau.  Bestätigt werden kann jedoch, dass zwei Katzen durch die Feuerwehr Amriswil geborgen wurden. «Die Brandursache ist noch Gegenstand der Ermittlung des Brandermittlungsdienstes.»  

Du weisst von einem Tier in Not?

Hier findest du Hilfe:

Feuerwehr, Tel. 118 (Tierrettung)

Polizei, Tel. 117 (bei Wildtieren)

Tierrettungsdienst, Tel. 044 211 22 22 (bei Notfällen)

Schweizerische Tiermeldezentrale, wenn ein Tier entlaufen/zugelaufen ist

Stiftung für das Tier im Recht, für rechtliche Fragen

GTRD, Grosstier-Rettungsdienst, Tel.  079 700 70 70 (Notruf)

Schweizerische Vogelwarte Sempach, für Fragen zu Wildvögeln, Tel. 041 462 97 00


Tierquälerei:

Meldung beim kantonalen Veterinäramt oder beim Schweizer Tierschutz (anonym möglich)

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

0 Kommentare