Streunende Büsi: Katzen verschwinden aus Waadtländer Dorf

Aktualisiert

Streunende BüsiKatzen verschwinden aus Waadtländer Dorf

In Vuarrens VD wurden rund zehn Katzen ohne Besitzer gesichtet. Als man sie einfangen wollte, waren sie alle verschwunden.

von
duf
In Vuarrens sind plötzlich zehn Katzen verschwunden. (Symbolbild)

In Vuarrens sind plötzlich zehn Katzen verschwunden. (Symbolbild)

DR

«Man hat uns informiert, dass zehn streunende Büsi gesehen wurden. Als wir uns auf die Suche nach ihnen machten, um sie zu sterilisieren, waren alle weg», erzählt Claudine Wehrli von der Waadtländischen Liga für Tierschutz.

Eine Einwohnerin des Dorfes erzählt, man hätte ihnen Käfige verteilt, in die sie Katzenfutter legen sollten, um sie an die Käfige zu gewöhnen, damit man sie einfacher einfangen könne. «Doch plötzlich waren da nur noch zwei statt zehn Katzen.» Ein anderer Bewohner sagt: «Bestimmte Bauern sehen den Verein nicht gern in der Nähe ihrer Ställe, aus Angst, sie würden sich über deren Zustände beschweren.»

Auch Hauskatzen verschwinden

Er glaubt aber nicht, dass die Landwirte etwas mit dem Verschwinden zu tun haben. «Die Zeiten, in denen man die Katzenvermehrung eindämmte, indem man sie ertränkte oder erstickte, sind längst vorbei.» Dennoch ist das Verschwinden der Katzen rätselhaft.

Denn die Dorfbewohner haben festgestellt, dass auch Hauskatzen nicht mehr heimkommen. «Wir haben eine Facebook-Seite eingerichtet, auf der sich die Einwohner austauschen können», sagt Bürgermeisterin Isabelle Wipfli Thonney. Bereits fünf oder sechs Katzen seien als verschwunden gemeldet worden. Eine der verschwundenen Katzen gehöre einem weiteren Exekutivmitglied der Gemeinde.

Deine Meinung