Transfergerücht: Kauft sich Liverpool den Traumsturm?

Aktualisiert

TransfergerüchtKauft sich Liverpool den Traumsturm?

Liverpools Angriff, das ist momentan vor allem Fernando Torres. Dies soll sich in der nächsten Saison ändern. Trainer Rafael Benitez hat in seinem Heimatland einen möglichen Sturmpartner im Visier.

Wie spanische Medien berichten soll sich Benitez nach Barcelonas Samuel Eto'o erkundigt haben. Der Kameruner führt das Torschützenklassement der Primera Division mit unglaublichen 25 Treffern in 27 Spielen unangefochten an. Mindestens 50 Millionen Franken versprachen Liverpool-Besitzer Tom Hicks und George Gillett Trainer Benitez für den Transfer. Dazu kommt was immer durch weitere Spielerverkäufe eingenommen werden kann. Womöglich wird Gareth Barry die Anfield Road wieder verlassen müssen.

Bei Liverpool ist der Sturm seit dem Weggang von Robbie Keane im Januar dünn besetzt. Neben Fernando Torres und Dirk Kuyt stehen vor allem junge Spieler wie Ryan Babel oder David N'Gog in den Reihen der Reds. Topscorer ist aber Mittelfeldspieler und Penaltyspezialist Steven Gerrard. Ein Sturm mit Torres und Eto'o wäre ein wahrliches Traumduo für den Traditionsverein.

Eto'o und Guardiola sind keine Freunde

Eto'o hätte im letzten Sommer um ein Haar Barcelona verlassen. Trainer Pep Guardiola setzte nicht mehr auf den Afrikaner, man fand aber keinen Abnehmer. In dieser Saison ist Eto'o wieder ein sicherer Wert und liess unlängst verlauten, dass er seinen Vertrag bis 2010 erfüllen will. Da Barça aber diverse Spieler verpflichten will, wäre ein finanzieller Zuschuss vom Eto'o-Transfer sicherlich willkommen – und das Verhältnis zwischen Trainer und Stürmer soll sich noch nicht verbessert haben.

(fox)

Deine Meinung