Aktualisiert 22.07.2014 13:24

Ferienjobs der Leser

Kaugummis von Stühlen kratzen und Eier putzen

Ob verhasste Oliven abpacken, Müll sammeln oder die Kanalisation reinigen: Die Leser sind jung und brauchen das Geld. Dafür nehmen sie so manch bescheuerten Ferienjob in Kauf.

von
hum
1 / 13
Achterbahn bedienen
Achterbahn bedienen

Margo (44) hat mal in einem Freizeitpark gearbeitet: «Das Schlimmste daran waren die besoffenen Fahrgäste, die sich beim Achterbahnfahren übergeben haben. Dann war ich auch Putzfrau.»

Keystone/Ennio Leanza
Schulhaus putzen
Schulhaus putzen

Leser S.W. ist 16 Jahre alt und kratzt dieser Tage hauptsächlich Kaugummis von Stühlen und Schulbänken. Auch Leserin Jovana hat diesen Ferienjob bereits gemacht: «Das Schlimme daran? Wer verbringt seine Sommerferien schon gerne in der Schule?»

Keystone/Gaetan Bally
Neophyten ausreissen
Neophyten ausreissen

Borna (15): «Wir reissen sieben Stunden am Tag Goldruten per Hand aus. Wir arbeiten in der prallen Sonne neben einer alten Mülldeponie. Es ist alles voller Ameisen. Die Hälfte der Mannschaft leidet unter Heuschnupfen.»

Sommer, Sonne und den ganzen Tag in der Badi rumliegen – das ist leider nicht für alle Realität. Genügend Schüler und Studenten versuchen sich während der Sommerferien etwas dazuzuverdienen. Und das tun sie oft mit Jobs, von denen man gar nicht meinen würde, dass sie überhaupt existieren. Oder haben Sie sich schon einmal überlegt, wieso die Hühnereier immer alle so sauber sind? Weil unter anderem ein 20-Minuten-Leser diese für Sie poliert. Einer muss es ja machen!

Und wie verklebt wären Schulbänke bereits, wenn die Kaugummis nicht jeden Sommer von irgendwelchen Schülern abgekratzt würden? Diese und weitere Ferienjobs mussten die 20-Minuten-Leser machen. Viel Vergnügen mit der Auswahl in der Bildstrecke.

Sie haben Jobvorschläge, welche unseren Schülern und Studenten einen interessanteren Sommer ermöglichen würden? Her damit im Kommentarfeld!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.