Aktualisiert

Doktor Sex«Kaum Samenflüssigkeit – betrügt er mich?»

Gerda hat bemerkt, dass der Samenerguss ihres Freundes neulich kleiner war als gewohnt. Nun zieht sie in Betracht, dass er etwas mit einer anderen hatte. Doktor Sex klärt auf und spricht Klartext.

Frage von Gerda (21) an Doktor Sex: Da ich (21) mit meinem Freund nur am Wochenende Sex habe, ist seine Lust immer sehr gross und beim Samenerguss kommt viel raus. Letzte Woche war es aber plötzlich nur wenig. Die Frage, ob er sich selbst befriedigt habe, verneinte er. Nun bin ich unsicher, ob er vielleicht etwas mit einer anderen hatte. Oder was ist der Grund, dass nur so wenig Samenflüssigkeit kam?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Gerda.

Ein Samenerguss besteht aus etwa zwei bis sechs Milliliter Samenflüssigkeit. Wenn ein Mann mehrere Orgasmen nacheinander hat, nimmt die Menge aber natürlich von Mal zu Mal etwas ab. Bei längerer Enthaltsamkeit kann ein Samenerguss jedoch auch im Schlaf und – seltener - sogar tagsüber stattfinden. Ein Orgasmus ist dafür nicht notwendig.

Wenn du deinem Freund vertrauen würdest, gäbe es keinen Grund zur Annahme, dass er dich belügt. Das tust du aber nicht. Daher ist es sinnvoller, mit deinem Freund zu sprechen, statt Mutmassungen über die Gründe der verminderten Menge seiner Samenflüssigkeit anzustellen.

Mit anderen Worten: bei euch steht Beziehungsklärung an!

Wie gehts, wie stehts? - Wissenswertes für Jungen und Männer zum herunterladen

Mehr zum Sperma auf Wikipedia

Sexualberater Bruno Wermuth beantwortet Fragen rund um Lust und Laster, Versagen, Verhüten und Verklemmtheit. Auch Eltern erhalten Tipps und Rat in Sachen Aufklärung des Nachwuchses. Fragen stellen können Sie mit dem Formular am Ende des Textes.

Deine Meinung