Aktualisiert

Zurück im Liga-AlltagKein Brot für Servette beim FC Basel

Der FCB bestätigt seinen glorreichen Auftritt in der Champions League auf heimischem Rasen: 3:0 gegen Servette. Xamax deklassiert den FC Thun.

Alex Frei markierte eine Doublette. Namenvetter Fabian Frei leitete sämtliche Tore ein. Die Genfer bezogen gegen die starken Bebbi die 16. Niederlage in Serie. Einen Zauber wie bei der Gala in Manchester (3:3) inszenierte der FCB nicht. Das war gegen die zwar leidenschaftlichen, aber schlicht zu limitierten Genfer auch gar nicht nötig. Für die Differenz sorgte der Titelhalter unmittelbar vor der Pause im Schnellverfahren innerhalb von zwei Minuten.

In beiden Fällen spielte der erneut brillante Fabian Frei eine massgebliche Rolle. Dem 1:0 von Verteidiger Dragovic ging der Lattenkopfball Freis voraus, das 2:0 von ASL-Topskorer Alex Frei (7 Saisontore) bereitete der 22-jährige Aufsteiger der Saison mit einem zentimetergenauen Pass vor. Und auch in die wunderbare Kombination vor dem 3:0 (76.) war der U21-EM-Finalist involviert.

Thuns Klatsche bei Xamax

Xamax macht in der Axpo Super League weiterhin Fortschritte. Der chaotisch geführte Klub überzeugt auf dem Rasen beim 4:0 gegen Thun erneut.

Spätestens nach 34 Minuten waren alle relevanten Fragen bereits geklärt. Angel Arizmendi und Geoffrey Tréand hatten für Xamax getroffen. Der eine nach einem Konter, das zweite Tore bereitete Wüthrich mit einem perfekten Steilpass vor.

Thun entgegnete den gut organisierten Neuenburgern nichts mehr und liess gar ein Debakel zu. Zuerst liessen die überforderten Gäste Sébastien Wüthrich so lange gewähren, bis er sein Solo übers halbe Feld mit dem 3:0 abschloss, ehe Joker Paito problemlos auf 4:0 erhöhte. Die Berner Oberländer, nach der 6. Runde noch topklassiert, kommen seit Wochen nicht mehr auf Touren und stecken im Mittelfeld der Tabelle fest.

Axpo Super League, 11. Runde

Basel - Servette 3:0 (2:0).

St.-Jakob-Park. - 30'214 Zuschauer. - SR Graf.

Tore: 42. Dragovic (Fabian Frei) 1:0. 44. Alex Frei (Fabian Frei) 2:0. 76. Alex Frei (Streller) 3:0.

Basel: Sommer; Steinhöfer, Abraham, Dragovic, Park; Shaqiri, Cabral (64. Granit Xhaka), Huggel, Fabian Frei (79. Zoua); Streller, Alex Frei (87. Andrist).

Servette: Barroca; Diallo, Roderick, Routis, Moubandje; Kouassi, Pont (61. M'Futi); Vitkieviez (71. Eudis), Nater, Yartey; De Azevedo (46. Karanovic).

Bemerkungen: FCB ohne Chipperfield (rekonvaleszent), Stocker, Voser, Wieser, Yapi (alle verletzt), Servette ohne Baumann, Schneider (beide verletzt), Rüfli (gesperrt). 42. Kopfball von Fabian Frei gegen die Latte. Verwarnungen: 62. Moubandje (Foul), 71. Yartey (Unsportlichkeit), 90. M'Futi (Foul).

Neuchâtel Xamax - Thun 4:0 (2:0)

Maladière. - 2132 Zuschauer. - SR Amhof.

Tore: 27. Arizmendi (Uche) 1:0. 35. Tréand (Wüthrich) 2:0. 64. Wüthrich 3:0. 81. Paito (Uche) 4:0.

Neuchâtel Xamax: Bédénik; Gomes, Navarro, Besle, Facchinetti; Basha; Wüthrich (75. Paito), Sanchez, Tréand; Arizmendi (77. Seferovic), Uche (84. Schirikaschwili).

Thun: Da Costa; Lüthi, Ghezal, Matic, Schirinzi; Hediger, Bättig; Schneuwly (41. Rama), Lezcano (83. Volina), Demiri (41. Sanogo); Lustrinelli.

Bemerkungen: Xamax ohne De Coulon, Gelabert, Veloso, Dampha (alle verletzt), Thun ohne Schindelholz, Schneider (beide verletzt). Verwarnung: 64. Bättig (Reklamieren).

Axpo Super League

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.