Selbst ist der Passagier: Kein Check-In-Schalter mehr bei Swiss

Aktualisiert

Selbst ist der PassagierKein Check-In-Schalter mehr bei Swiss

Die Fluggesellschaft Swiss forciert das Self-Check-in am Flughafen Zürich-Kloten. Passagiere der Economy-Class sollen künftig selbstständig am Automaten statt am Schalter einchecken.

Das sagte Swiss-Pressesprecherin Sonja Ptassek am Samstag auf Anfrage zu entsprechenden Medienberichten. Ab kommendem Donnerstag sollen am Check-in 1, dem Hauptbereich für Swiss-Kunden, 20 Automaten zur Verfügung stehen, an denen Economy-Passagiere ihren Flug bestätigen, den Sitzplatz aussuchen sowie ihre Gepäck-Karten ausdrucken können.

Gilt nur für Holzklasse

Für First-Class und Business-Passagiere stünden weiterhin die Schalter zur Verfügung, sagte die Sprecherin. Bei den Economy-Passagieren sei das Ziel, dass möglichst alle am Automaten eincheckten, jedoch werde für Economy-Kunden mit wenig Reiseerfahrung Hilfe bereitgestellt beziehungsweise diese könnten am Schalter einchecken. Ziel des erhöhten Automaten-Einsatzes sei ein verbesserter Service für die Kunden, da sich die Wartezeiten dank der Automaten verkürzten. «Spargründe stehen nicht im Vordergrund,» sagte Ptassek. Nach einer Testphase mit den Automaten soll Ende Herbst Bilanz gezogen werden. (dapd)

Deine Meinung