Aktualisiert 14.07.2009 11:44

RaubversuchKein Geld - 14-Jähriger verprügelt

Ein 14-jähriger Bursche ist am Montagabend in Basel bei einem Raubversuch zusammengeschlagen worden. Die drei mutmasslichen Täter ergriffen ohne Beute die Flucht. Eine Fahndungsaktion der Polizei verlief erfolglos.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Dienstag um 21.45 Uhr im Gebiet Rehhagstrasse/Gundeldingerrain. Der 14-Jährige, der sich mit zwei Kollegen auf dem Heimweg befand, wurde von einem der drei jungen Männern, die ihnen entgegenkamen, um Geld angegangen.

Als der Jugendliche angab, kein Geld zu haben, versetzte ihm der Mann unvermittelt einen heftigen Schlag ins Gesicht, worauf das Opfer zu Boden ging. Weil am Ort des Geschehens gleichzeitig ein Auto anhielt, ergriffen die drei Männer die Flucht.

Das Paar, das mit seinem Auto am Tatort angehalten hatte, leistete Erste Hilfe und brachte den 14-Jährigen zusammen mit dessen in der Zwischenzeit eingetroffenen Vater ins Spital. Dort wurde das Opfer, das eine Riss-Quetschwunde an der Nase erlitten hatte, ambulant verarztet.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.