Aktualisiert

HerbstwetterKein «Herbstblues» für Zentralschweizer

Der Herbst ist endgültig da. 20 Minuten verrät, wo man dem Nebelwetter am besten entfliehen kann.

von
lin
Im Tropenhaus in Wolhusen herrschen das ganze Jahr sommerliche Temperaturen.

Im Tropenhaus in Wolhusen herrschen das ganze Jahr sommerliche Temperaturen.

Rund ums Wasser dreht sich der kürzlich eröffnete Vier-Quellen-Weg im Gotthardgebiet. Verschiedene Wanderwege führen zu den Quellen der Flüsse Rhein, Rhone, Ticino und Reuss. «Ein grosser Teil des Weges steht unter Wettereinfluss vom Süden», meint der Initiant des Weges, Paul Dubacher. So stünden die Chancen gut, dass dort eine sonnige Herbstwanderung gemacht werden kann, wenn in der übrigen Zentralschweiz schlechtes Wetter herrscht.

Lässt das Wetter gar keine Wanderung zu, kann man im neuen, von Mario Botta entworfenen Mineralbad in Rigi Kaltbad bei 35 Grad warmem Wasser entspannen. Wer sich lieber sportlicher betätigen will, für den bietet das neue Hallenbad in der Luzerner Allmend eine Alternative.

Ebenfalls wetterunabhängig ist ein Besuch im Tropenhaus in Wolhusen, wo immer sommerliche Temperaturen herrschen. «Das satte Grün und die spezielle Luft vertreiben den Herbstblues», weiss Geschäftsführer Pius Marti aus eigener Erfahrung. Neben der tropischen Fauna kann man bis im Februar die neue Ausstellung zum Thema Wasser besuchen oder im Restaurant exotische Gerichte geniessen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.