Tennis: Kein Porsche für Patty Schnyder

Aktualisiert

TennisKein Porsche für Patty Schnyder

Patty Schnyder kommt in diesem Jahr auf keinen grünen Zweig. Am WTA-Turnier in Stuttgart, deren Siegerin neben 107 000 Dollar Preisgeld einen Porsche erhält, verlor die Weltranglisten-Zwanzigste in der Startrunde gegen die Deutsche Sabine Lisicki (WTA 42) 4:6, 3:6.

Mit der Niederlage in 63 Minuten manifestierte die Linkshänderin ihre bislang höchst durchzogene Saison. Im achten Turnier schied sie bereits zum fünften Mal im Auftaktspiel aus. Schnyder, die gegen die 19-jährige Lisicki im Fedcup Anfang Februar in Zürich in drei mühevollen Sätzen gewonnen hatte, leistete sich im ersten Satz das entscheidende Break (nach zwei abgewehrten Bällen) nach 34 Minuten zum 4:6. Im zweiten Durchgang lag die Schweizerin 0:3 im Rückstand, glich aus und verlor die letzten drei Games in Folge.

Lisicki, seit Montag auf Position 42 und damit so gut wie noch nie geführt, hält am einzigen Sand-Hallenturnier der Welt nach den Niederlagen von Schnyders Doppelpartnerin Anna-Lena Grönefeld und Qualifikantin Andrea Petkovic die deutsche Fahne hoch. Die aufstrebende Berlinerin ist mit ihrem ersten WTA-Turniersieg (Charleston, South Carolina) nach Stuttgart gereist.

(si)

Deine Meinung