Kein Russenkäse an der Olma
Aktualisiert

Kein Russenkäse an der Olma

Den russischen Tilsiter wollte die Firma Syrimpex an der Olma vorstellen. Doch Geschäftsführer Walter Koeppel erhielt keine Bewilligung.

Grund: An der Traditionsmesse dürfen nur Schweizer Produkte vorgestellt werden. Dabei hat der russische Tilsiter Schweizer Wurzeln oder umgekehrt der Schweizer Tilsiter russische. Der Käse stammt nämlich aus der russischen Stadt Tilsit, die heute Sowetsk heisst. Dort hatten ihn Schweizer Auswanderer erfunden. 1893 wurde im Thurgau mit der Produktion des Schweizer Tilsiters begonnen, und zwar nach russischem Vorbild. Mit oder ohne Vorstellung an der Olma: Im Januar soll der russische Tilsiter auch in der Schweiz verkauft werden, wie Syrimpex-Chef Koeppel verspricht.

Deine Meinung