Schneefall und Wind: Kein Skifliegen am Kulm

Aktualisiert

Schneefall und WindKein Skifliegen am Kulm

Das erste Skifliegen in Bad Mitterndorf musste wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. Am Sonntag soll der Mega-Event mit über 100 000 Zuschauern aber über die Bühne gehen.

Das Skifliegen am Kulm musste wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. (Bild: Keystone)

Das Skifliegen am Kulm musste wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. (Bild: Keystone)

Die Skiflieger mussten in Bad Mitterndorf (Ö) wie schon am Freitag auf dem Boden bleiben. Böige Winde und Schneefall verhinderten die Austragung des ersten Weltcup-Skifliegens am Kulm. Heute sollen dafür gleich zwei Wettkämpfe durchgeführt werden. Ab 10.45 Uhr wird in nur einem Durchgang das gestrige Skifliegen nachgeholt; um 14 Uhr beginnt der zweite Wettkampf.

Simon Ammann und Kollegen hätten gestern um 12.30 Uhr zunächst zu einem Trainingsdurchgang antreten sollen. Die Startzeit wurde schrittweise verschoben, bis Renndirektor Walter Hofer der Warterei um 15.15 Uhr mit der Absage ein Ende setzte.

«Es war viel zu gefährlich für die Athleten. Wir konnten die Spur nicht vom Schnee frei halten. Und wenn der Schneefall einmal aussetzte, kam der Wind», sagte der Österreicher. Immerhin versprachen die Wetterprognosen für den Sonntag Besserung.

(si)

Deine Meinung