Kein Stimmrecht für Secondos in BL
Aktualisiert

Kein Stimmrecht für Secondos in BL

Erwachsene Secondos sollen im Baselbiet kein kantonales Stimm- und Wahlrecht bekommen: Die bürgerliche Landratsmehrheit hat gestern eine entsprechende Motion der Grünen klar abgelehnt. Die Grünen hatten mit Integrations-Argumenten für ihren Vorstoss geworben. Secondos arbeiteten hier, bezahlten Steuern und seien in Vereinen mit dabei.

Während FDP, SVP und die SD die Motion aus verschiedenen Gründen ablehnten, lenkte Justizdirektorin Sabine Pegoraro ein: Die Regierung befürworte die erleichterte Einbürgerung von Secondos. Dazu komme im Herbst eine Bundesvorlage vors Volk. Werde diese abgelehnt, wolle sie eine kantonale nachlegen.

Deine Meinung