Basel: Kein Winterdach fürs Joggeli-Schwimmbad
Aktualisiert

BaselKein Winterdach fürs Joggeli-Schwimmbad

Ein provisorisches Winterdach über dem Sportbecken des Joggeli-Schwimmbads wird es nicht geben: Abklärungen ergaben, dass dieses Traglufthallen-Projekt aus technischen und energetischen Gründen nicht realisiert werden kann.

«Die Energiegesetze der beiden Basel verunmöglichen ein Winterdach oder ein Zelt über einem bestehenden Sportbad», so Ingenieur Benjamin Bührer. Der hohe Energieaufwand für die rein elek­trische Beheizung müsste aus erneuerbaren Energiequellen kommen, was hier nicht möglich sei. 2008 hatte die Basler Regierung die Erstellungskosten der Traglufthalle auf 1,5 Mio. Franken und die Betriebskosten auf jährlich 565 000 Franken veranschlagt. Ein Gutachten geht von Gesamtkosten aus, die beim Doppelten oder Dreifachen der Offerte liegen könnten. Nun verlangt der Schwimmverein beider Basel den Bau eines Hallenbads innert fünf Jahren. (sda/20 Minuten)

(SDA)

Deine Meinung