Reinach BL – Keine Bewilligung, kein geprüftes Konzept – Kanton schliesst Testzentrum
Publiziert

Reinach BLKeine Bewilligung, kein geprüftes Konzept – Kanton schliesst Testzentrum

In Reinach hat das Baselbieter Amt für Gesundheit ein privates Testzentrum der Safetest AG geschlossen, das ohne Bewilligung und ohne geprüftes Konzept gearbeitet hatte.

von
Lukas Hausendorf
1 / 7
Ein Corona-Testzentrum der Safetest AG wurde am Donnerstag vom Kantonsärztlichen Dienst Baselland per sofort geschlossen.

Ein Corona-Testzentrum der Safetest AG wurde am Donnerstag vom Kantonsärztlichen Dienst Baselland per sofort geschlossen.

20 Minuten
Die Kundschaft wird mit einer «Systemumstellung» vertröstet. Tatsächlich hat aber der Kantonsärztliche Dienst am Donnerstag die Schliessung verfügt.

Die Kundschaft wird mit einer «Systemumstellung» vertröstet. Tatsächlich hat aber der Kantonsärztliche Dienst am Donnerstag die Schliessung verfügt.

20 Minuten
Erst Anfang Januar schlossen die Basler Behörden einen Betrieb des gleichen Anbieters im Kleinbasel.

Erst Anfang Januar schlossen die Basler Behörden einen Betrieb des gleichen Anbieters im Kleinbasel.

20min/Tanya Vögeli

Der Kantonsärztliche Dienst des Kantons Basel-Landschaft hat am Donnerstag in Reinach ein Corona-Testzentrum im Gewerbegebiet Kägen nach einer Kontrolle geschlossen. Der Betrieb sei nicht bewilligt gewesen, teilt das Baselbieter Amt für Gesundheit am Freitag mit. Sowohl die Ermächtigung als auch ein geprüftes Konzept hätten nicht vorgelegen.

Das Amt kündigte an, dass weiteren Aufsichtsfällen nachgegangen werde. Beim geschlossenen Testzentrum in Reinach handelt es sich, wie Recherchen von 20 Minuten ergeben haben, um eine Filiale der Safetest AG, die in der Schweiz über 40 solche Testzentren betreibt. Das Unternehmen geriet bereits mehrfach in den Fokus der Behörden und musste Testzentren in Basel, Olten, Solothurn und Stans schliessen.

In Basel war das Testzentrum in einem Schlüssel- und Schuhservice untergebracht. Die Shop-in-Shop-Lösung sei nicht optimal gewesen, teilt die Safetest AG auf Anfrage mit. Man sei daran, eine Alternative zu finden. Das Unternehmen betont aber, dass die Qualität der Tests nicht beanstandet worden sei. Mit ein Grund für die Schliessung war aber auch, dass es der Safetest nicht gelungen ist, innert der gesetzten Frist von 90 Tagen eine verantwortliche ärztliche Fachperson vor Ort zu rekrutieren.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Deine Meinung

6 Kommentare