Aktualisiert 16.02.2005 01:07

Keine Billig-Kamblys für Schweizer Aldi-Läden

Bei Aldi Schweiz wird es keine Kambly-Guezli geben. Auch an Aldi Deutschland stellt der Edel-Guezli-Bäcker die Lieferungen ab April ein.

Kambly liefert Aldi seit Jahren billige Guezli über eine Zuger Briefkastenfirma. Jetzt kommt der Discounter in die Schweiz. Das günstige Konfekt können die Deutschen aber nicht mitbringen. Denn Kambly stoppt die Lieferungen an Aldi. Das berichtet «Saldo» in der aktuellen Ausgabe.

Guezli von Kambly kosten bei Coop über 3 Franken. Andere Guezli der unbekannten Marke «Schweizer Konfekt» kriegt man bei Aldi für die Hälfte. Der Discounter bezieht seine Schweizer Backwaren von einer gewissen Orvita AG mit Postfachadresse in Zug. Hinter dieser Briefkastenfirma steckt niemand anderer als der grösste Schweizer Biskuithersteller, Kambly.

Gut, denken sich hiesige Guezli-Liebhaber: Bald sind die als Massenware getarnten Edelkekse auch bei Aldi Schweiz erhältlich. Doch weit gefehlt: Das preisgünstige «Schweizer Konfekt» wird es hierzulande bei Aldi nicht geben, wie Kambly-Geschäftsführer Anton von Weissenfluh mitteilte. Und Kambly wird auch Aldi Deutschland ab April nicht mehr beliefern.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.