Keine Einheitsmarke für die Zentralschweiz
Aktualisiert

Keine Einheitsmarke für die Zentralschweiz

Die Idee eines einheitlichen Auftrittes der Zentralschweizer Tourismusdestinationen bleibt vorläufig Wunschdenken.

Nach wie vor ist eine Verknüpfung der Angebote unter einem Namen kaum in Sicht. Weiterhin kämpfen die Anbieter um den Vierwaldstättersee unter den verschiedensten Labels wie Luzern Tourismus, Vierwaldstättersee Tourismus oder Küssnacht am Rigi Tourismus.

Diese Woche hat nun Küssnacht am Rigi Tourismus seine Pläne für das nächste Jahr vorgestellt. Dabei war von einer überregionalen Zusammenarbeit keine Rede. Im Gegenteil: «Wir wollen Küssnacht zu einer Marke machen», betonte etwa Marketingleiter André Suter.

Und Tourismus-Präsidentin Edith Schlömmer doppelte nach: «Wir müssen unser Dorf besser vermarkten.» Der erste Nordic-Walking-Event der Region und das Openair-Visions-Festival sind die geplanten Highlights.

(sam)

Deine Meinung