Tinder und Bumble: So präsentierst du dich auf Dating-Apps richtig

Publiziert

Tinder, Bumble und Co. «Keine Fische, Lügen oder Emojis» – so präsentierst du dich auf Dating-Apps richtig

Am sogenannten «Dating Sunday» wird besonders viel geswiped und gematched. Beziehungsexpertin Martina Rissi gibt Tipps für dein Dating-App-Profil. 

von
Michelle Ineichen
1 / 4
Der «Dating Sunday» auf Tinder, Bumble, und Co. findet heute statt. 

Der «Dating Sunday» auf Tinder, Bumble, und Co. findet heute statt. 

Getty Images 
An diesem Tag sind besonders viele Singles auf Dating-Apps unterwegs. 

An diesem Tag sind besonders viele Singles auf Dating-Apps unterwegs. 

20min/Celia Nogler
Doch wie präsentiert man sich auf Tinder, Bumble und Co., um viele «Matches» zu erhalten? 

Doch wie präsentiert man sich auf Tinder, Bumble und Co., um viele «Matches» zu erhalten? 

Getty Images 

Am «Dating Sunday» wird statistisch gesehen mehr geswiped als an allen anderen Tagen. Wie du es richtig machst, sagt dir Beziehungsexpertin Martina Rissi. 

Do’s

Gib dir Mühe

Bringe deine Persönlichkeit in dein Profil ein und gib dir Mühe beim Ausfüllen deiner Bio. Wer die Leserin oder den Leser zum Schmunzeln bringt, ist einem Match bereits sehr nah. Niemand will abgedroschene Sprüche aus dem Internet lesen.  

Zeige was du mitbringst, statt was du forderst  

Anstatt dass du in deiner Bio schreibst, was du von einer zukünftigen Partnerin oder einem zukünftigen Partner erwartest, solltest du sagen, was du selbst mitbringst. Das zeigt, dass du nicht selbstzentriert bist.

Die ersten Nachrichten sind wie ein Verkaufsgespräch  

Greife für deine erste Nachricht etwas aus dem Profil des anderen heraus, wertschätze dies oder frage interessiert nach, um den anderen in ein Gespräch zu verwickeln. Die ersten ausgetauschten Nachrichten sind wie ein Verkaufsgespräch: Nimm dir Zeit und zeige Humor und Kreativität. 

Keine Ablenkungsmanöver 

Das erste Bild auf deinem Profil muss das beste sein, das du hast. Deine Augen und Gesichtszüge müssen deutlich erkennbar sein – keine Ablenkungsmanöver wie eine Brille oder ein Gruppenbild von dir und deinen Freunden.    

Don'ts  

Verstecke dich nicht hinter dem Fisch, den du kürzlich gefangen hast  

Fische im Arm sowie Fotos mit deinem geliebten Haustier – niemand sucht auf Dating-Apps eine Beziehung zu Tieren. Du kannst in deinem Profil schreiben, dass du Tiere magst, aber bitte verkaufe dich nicht bereits vorab als unzertrennbares Doppelpack.

Lass das Lügen 

Lügen ist weder beim Alter noch bei der Grösse in Ordnung. Es kommt früher oder später sowieso raus. Zeige dich in Wort und Bild so ehrlich wie möglich und bitte deine engsten Freunde um einen Gegencheck, ob du dich auch wirklich authentisch präsentiert hast.  

Du bekommst, was du aussendest 

Präsentiere nicht deinen angespannten Bizeps und beschwere dich dann über die Oberflächlichkeit von anderen. Vermittle auf deinem Profil unmissverständlich, was du suchst – sei es Sex, eine Affäre oder eine Beziehung – und stehe dazu. 

Nimm dir Zeit   

Deine Bio leer zu lassen oder nur mit Emojis aufzufüllen, ist ein klarer Fehler. Nimm dir die Zeit, einen kurzen, prägnanten Text über dich zu verfassen. Wie sonst sollen Leute dich kennen lernen?   

Du bist nicht dein Hobby 

Lade keine Fotos hoch, die dich nicht klar zeigen. Also beispielsweise verhüllt von einem Skihelm, verdeckt mit dem Tennisschläger oder verdreht in einer Yogapose. Beschreibe deine Vorlieben und Hobbies in deiner Bio und zeige maximal ein Foto von dir in Action, keinesfalls mehr. 

Hast du auf einer Dating-App schon eine Partnerin oder einen Partner gefunden?

Deine Meinung

29 Kommentare