Lindsay Lohan: «Keine Frau bleibt bei dem Mann, der sie schlägt»
Aktualisiert

Lindsay Lohan«Keine Frau bleibt bei dem Mann, der sie schlägt»

Sie hat ihren Ex-Verlobten verlassen, nachdem er handgreiflich geworden war. Nun spricht Lindsay Lohan zum ersten Mal über die Trennung – und die Schwangerschaftsgerüchte.

von
fim
1 / 8
Lindsay Lohan hat sich gegenüber der britischen Zeitung «Daily Mail» zum ersten Mal über den handgreiflichen Streit mit ihrem Ex Egor Tarabasov geäussert. «Keine Frau kann bei dem Mann bleiben, der sie schlägt und nicht mal bereit ist, sich dafür zu entschuldigen», sagt Lohan.

Lindsay Lohan hat sich gegenüber der britischen Zeitung «Daily Mail» zum ersten Mal über den handgreiflichen Streit mit ihrem Ex Egor Tarabasov geäussert. «Keine Frau kann bei dem Mann bleiben, der sie schlägt und nicht mal bereit ist, sich dafür zu entschuldigen», sagt Lohan.

WENN/Rvaa/zds
Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass Tarabasov sie attackiert habe, und «das ist das Problem», so Lohan.

Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass Tarabasov sie attackiert habe, und «das ist das Problem», so Lohan.

Instagram lindsaylohan
Das Klatschportal «Radar Online» hat ein Video von einer Auseinandersetzung zwischen Tarabasov und Lohan online gestellt.

Das Klatschportal «Radar Online» hat ein Video von einer Auseinandersetzung zwischen Tarabasov und Lohan online gestellt.

Screenshot

Vor zwei Wochen machte ein Streit zwischen Schauspielerin Lindsay Lohan und ihrem Ex-Verlobten, dem russischen Unternehmer Egor Tarabasov, Schlagzeilen: Nachbarn filmten die lautstarke Auseinandersetzung der beiden auf dem Balkon von Lohans Londoner Wohnung. Zu hören war, wie Lindsay rief: «Er hat mich gewürgt, er hat mich beinahe umgebracht!»

Mit der britischen «Daily Mail» hat Lilo nun über die Ereignisse gesprochen. Unter Tränen erklärte sie, dass sie eingesehen habe, dass Liebe allein nicht ausreiche, um eine Beziehung aufrechtzuerhalten.

Tarabasov wurde mehrfach handgreiflich

Über die Nacht der Trennung sagt sie: «Wir waren essen, haben getanzt, es war ein lustiger Abend.» Sie sei früher heim als Egor, und als er nach Hause gekommen sei, habe sie ihn kaum wiedererkannt: «Ich wachte auf und er stand über mir. Er war sehr aggressiv und hat mich angegriffen.»

Es sei nicht das erste Mal gewesen, fährt Lohan fort, «das ist das Problem». Die «Daily Mail» zeigt denn auch Bilder von den Ferien auf Mykonos, wo das Paar Anfang Juli gemeinsam Lilos 30. Geburtstag gefeiert hatte. Darauf ist zu sehen, wie Tarabasov Lohan nachrennt, sie von hinten packt und mit Gewalt an sich reisst – alles, um sein Handy zurückzuholen, das sie ihm im Streit weggenommen hatte. Auch dieser Vorfall wurde gefilmt.

«Das Bäuchlein kommt von der Pasta»

Seit Lohan London am Morgen nach dem Eklat auf dem Balkon fluchtartig Richtung Sardinien verliess, hat sie ihren Ex nicht mehr wiedergesehen. «Keine Frau kann bei dem Mann bleiben, der sie schlägt und nicht mal bereit ist, sich dafür zu entschuldigen», sagt sie.

Auf Sardinien erholt sich Lindsay nun bei Freunden von den Strapazen der Trennung. Sie meditiere, gehe schwimmen und höre ein ganz bestimmtes Lied von George Michael immer wieder: «Faith». «Der Text ist sehr passend.» Michael besingt darin ebenfalls eine Trennung, die schwerfällt. Die Schwangerschaftsfrage klärt Lohan im Interview ebenfalls: «Das Bäuchlein kommt von der Pasta und dem mediterranen Leben.»

Den Verlobungsring trägt die 30-Jährige übrigens immer noch. Sie hat nach allem, was passiert ist, die Hoffnung auf eine Versöhnung nicht aufgegeben. Sie habe Tarabasov geliebt und immer wieder für die Beziehung gekämpft. Sie wisse, dass auch sie keine einfache Person sei – und sie hat sogar vorgeschlagen, eine Paartherapie zu machen. «Es liegt jetzt an ihm», sagt Lindsay.

Deine Meinung