Aktualisiert 31.10.2011 20:37

VermummungKeine härtere Bestrafung

Wer vermummt durch die Strassen zieht, wird auch in Zukunft gebüsst und nicht gleich ins Gefängnis gesteckt.

Eine SVP-­Motion, die Letzteres forderte, wurde gestern im Kantonsrat deutlich abgelehnt. Zwar waren viele Kantonsräte gleicher Meinung wie die SVP – Vermummte möge niemand gern.

Inhaltlich liessen die anderen Parteien aber kein gutes Haar am Vorstoss, weil dieser forderte, dass Vermummung neu als «Vergehen» gelten soll und nicht bloss als «Übertretung».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.