PUBLIREPORTAGE: Keine Macht dem Elektroschrott!
Aktualisiert

PUBLIREPORTAGEKeine Macht dem Elektroschrott!

Drei Gründe, warum Elektroschrott und Sparlampen nie im Hausmüll
landen dürfen – jetzt weiterlesen!

Publireportage

22. April 2010 10:00

Print

Die grössten Elektrogeräte

sind das kleinste Problem

Dass ein 200-Liter-Kühlschrank nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden soll, muss niemandem erklärt werden. Bei kleineren Elektrogeräten und Sparlampen hat das Umweltbewusstsein jedoch noch Wissenslücken. Das neu lancierte Label e-Recycling soll dies nachhaltig ändern. Denn umweltgerechte Entsorgung macht in jeder Grössenordnung Sinn.

Seit Einführung der vorgezogenen Recyclinggebühr (vRG) im Jahr 2003 hat sich die Elektroschrott-Recyclingmenge verdreifacht. Das Bewusstsein, dass die umweltgerechte Entsorgung bei Elektrogeräten und Sparlampen bereits im Kaufpreis inbegriffen ist, dürfte insbesondere bei Kleingeräten und Sparlampen noch besser bei den Konsumenten verankert werden. Jahr für Jahr bestätigt sich, dass dieser Bereich das grösste Umwelt- und Wachstumspotenzial aufweist. Denn was wenig wiegt, richtet in der Masse genauso viel Schaden an wie die Grossgeräte.

Alle Stoffe, die im Hausmüll entsorgt werden, sind verloren und schaden der Umwelt. Was beim Handel oder einer Sammelstelle landet, wird sortenrein getrennt und für neue Elektrogeräte und Sparlampen wiederverwendet. Deshalb ist jedes Gramm Müll, das noch hätte verwertet werden können, ein Gramm zu viel. Über Recyclingprozesse, Zahlen und Fakten informiert www.e-recycling.ch

Keine Macht dem Elektroschrott

Drei Gründe, warum man Elektrogeräte und Sparlampen nie im Hausmüll entsorgen sollte!

1.

Es schadet der Umwelt:

Elektroschrott wird durch modernste Recyclingverfahren in sortenreine Sekundärrohstoffe verwertet. Der Restmüll wird umweltfreundlich entsorgt oder thermisch-energetisch genutzt.

2.

Es ist teurer:

Im Kaufpreis jedes Elektrogerätes ist eine vorgezogene Recyclinggebühr (vRG) enthalten. Ausgediente Geräte können bei Verkaufsstellen von Geräten der selben Art oder an offiziellen Sammelstellen kostenlos abgegeben werden. Umweltgerechtes Entsorgen spart Abfallgebühren.

3.

Es ist verboten:

Seit 1998 ist es nicht mehr erlaubt, Geräte mit elektrischen oder elektronischen Komponenten (E+E-Geräte) im Hausmüll zu entsorgen. Bei Kontrollen gibt's keine Ausrede.

Das neue Label e-recycling.ch

e-Recycling ist die Entsorgungsgarantie für Elektrogeräte aus Bau, Hobby, Garten, Haushalt, Spiel und Sport sowie für Leuchten, Sparlampen und andere Leuchtmittel.

Trägerschaft:

Stiftung Entsorgung Schweiz SENS und Stiftung Licht Recycling Schweiz SLRS

Kontakt:

Geschäftsstelle e-Recycling c/o SENS

Obstgartenstrasse 28

CH-8006 Zürich

Tel. +41 (0)43 255 20 00

Fax. +41 (0)43 255 20 01

E-Mail info@e-recycling.ch

Offizielle Website:

www.e-recycling.ch

Deine Meinung