LUZERN: Keine Notebooks für Kantonsräte
Aktualisiert

LUZERNKeine Notebooks für Kantonsräte

Die Kantonsräte sollen debattieren statt surfen: Der Luzerner Regierungsrat hat zwei Vorstösse abgelehnt, die für jeden Kantonsrat ein persönliches Notebook und für jeden Parlamentariersitzplatz einen Internet-Anschluss fordern.

Der Regierungsrat weist in seiner gestern veröffentlichten Antwort auf die Kosten von mehreren hunderttausend Franken hin. Ausserdem ist er der Meinung, dass die dauernde Verwendung von Notebooks im Saal den Sitzungsverlauf stören würde. Weiter ist der Regierungsrat auch gegen eine Live-Übertragung der Ratsdebatten im Internet, wie sie Adrian Bühler (CVP) gefordert hat.

mfe

Deine Meinung