GP Australien: Keine Schweizer in den vorderen Startreihen
Aktualisiert

GP AustralienKeine Schweizer in den vorderen Startreihen

Beim Qualifying zum Grand Prix von Australien auf Phillip Island wurden die Schweizer regelrecht vom Winde verweht.

Tom Lüthi kam mit den windigen Bedingungen in Australien nicht gut zurecht.

Tom Lüthi kam mit den windigen Bedingungen in Australien nicht gut zurecht.

Trockene Streckenverhältnisse, aber starke Winde und tiefe Temperaturen waren nicht die Ideal-Bedingungen bei den drei Qualifyings vom Samstag. Für Tom Lüthi schaute in der Moto2-Klasse mit 1,064 Sekunden Rückstand auf Alex De Angelis (San Marino) nur der 12. Startplatz heraus. Was auf dem Papier enttäuschend aussieht, ist in Wirklichkeit das zweitbeste Qualifyings-Resultat des Emmentalers der letzten drei Monate. Nur letzte Woche hatte Lüthi in Sepang als Dritter die erste Startreihe erreicht. Noch schlechter lief es Dominique Aegerter. Der 20-jährige Berner war fast eine Sekunde langsamer als Lüthi und musste sich mit Position 26 begnügen. So weit hinten war Aegerter letztmals Ende Juni in Assen (33.) in einen Grand Prix gestartet.

Auch Randy Krummenacher verpasste in der 125-ccm-Klasse die vorderen zwei Startreihen zum dritten Mal in Folge. Der Zürcher wird das Rennen am Sonntag (ab 04.00 MEZ) von Platz 12 aus in Angriff nehmen müssen. Die Pole-Position sicherte sich zum vierten Mal in Folge der Spanier Marc Marquez, der in der WM-Wertung nur drei Punkte vor seinem Landsmann Nicolas Terol liegt.

Keine Überraschung war in der MotoGP-Klasse die Pole-Position von Lokalmatador Casey Stoner. Der Australier hatte bereits 2008 und 2009 auf seiner Heimstrecke aus der vordersten Position starten können. Stoner nahm Weltmeister Jorge Lorenzo 0,668 Sekunden ab. Nur für Platz 8 reichte es Valentino Rossi. Der Italiener verlor über anderthalb Sekunden auf Stoner.

Grand Prix von Australien. Startaufstellungen.

125 ccm: 1 Marc Marquez (Sp), Derbi, 1:38,236 (163,003 km/h). 2 Sandro Cortese (De), Derbi, 0,616 Sekunden zurück. 3 Pol Espargaro (Sp) Derbi, 0,755. 4 Nicolas Terol (Sp), Aprilia, 0,848. 5 Bradley Smith (Gb), Aprilia, 1,127. 6 Esteve Rabat (Sp), Aprilia, 1,888. Ferner: 12 Randy Krummenacher (Sz), Aprilia, 3,254. - - 31 Fahrer im Training, 25 fürs Rennen qualifiziert.

Moto2: 1 Alex de Angelis (San Marino) 1:35,148 (168,293 km/h). 2 Scott Redding (Gb) 0,230. 3 Stefan Bradl (De) 0,430. 4 Mike di Meglio (Fr) 0,548. 5 Andrea Iannone (It) 0,722. 6 Julian Simon (Sp) 0,735. Ferner: 9 Toni Elias (Sp) 0,957. 12 Thomas Lüthi (Sz) 1,064. 26 Dominique Aegerter (Sz) 2,021. - 39 Fahrer im Training und fürs Rennen qualifiziert.

MotoGP: 1 Casey Stoner (Au), Ducati, 1:30,107 (177,708 km/h). 2 Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,668. 3 Ben Spies (USA), Yamaha, 1,279. 4 Marco Simoncelli (It), Honda, 1,295. 5 Colin Edwards (USA), Yamaha, 1,308. 6 Nicky Hayden (USA), Ducati, 1,423. Ferner: 8 Valentino Rossi (It), Yamaha, 1,520. - 17 Fahrer im Training und fürs Rennen qualifiziert. (si)

Deine Meinung